Region: Augsburg Stadt

Sechs Augsburger Projekte mit Zukunftspreis ausgezeichnet

"Shop & Drop" zählt zu den Gewinnern des diesjährigen Zukunftspreises der Stadt Augsburg. Es ist ein Projekt der Firma Boxbote und wird unterstützt und mitinitiiert von Augsburg-Marketing.

Mit dem Augsburger Zukunftspreis "werden seit 15 Jahren Menschen und Projekte ausgezeichnet, die sich für nachhaltige Entwicklung engagieren, das heißt Augsburg ein Stück ökologischer, sozialer, wirtschaftlich verantwortlicher und kulturell reichhaltiger machen", betont die Stadt Augsburg. Die Gewinner des diesjährigen Augsburger Zukunftspreises wurden am Freitagabend von Oberbürgermeisterin Eva Weber und Nachhaltigkeitsreferent Reiner Erben per Video-Aufzeichnung auf der Homepage der Stadt Augsburg bekannt gegeben worden.

In diesem Jahr haben sich 53 Projekte beworben. Eingereicht wurden sie von Vereinen, Institutionen, Schulen und Privatleuten. Heuer vergab die Haupt-Jury zum ersten Mal sechs statt fünf Preise, weil sich für die entsprechenden Projekte Stimmengleichheit ergab.

Die Preisträger sind "Tür an Tür – Digitalfabrik gGmbH" zusammen mit der Bildungskoordination für Neuzugewanderte der Stadt Augsburg für ihre App "Integreat", Boxbote mit "Shop & Drop", Fridays for Future Augsburg, der Protestantische Friedhof Augsburg für den Einsatz für Umweltschutz und Nachhaltigkeit auf dem Friedhof, "BMK electronic services", die sich für Ressourcenschonung durch reparieren statt entsorgen einsetzen, sowie Leonie und Zoë Prillwitz, die auf die Gefahr von Mikroplastik in Augsburger Fließgewässern aufmerksam machen. Letztere wurden für ihr Engagement sowohl von der Haupt-Jury, als auch von der Jury der Schüler ausgezeichnet, obwohl die Auswahl der jeweils anderen Jury nicht bekannt war.

Alle diesjährigen Zukunftspreisprojekte sind in der Broschüre „Augsburger Zukunftspreise 2020 – 53 Projekte für nachhaltige Entwicklung“ zusammengestellt. Sie ist kostenlos in der Bürgerinformation am Rathausplatz und in der Stadtbücherei erhältlich und kann auch im Internet unter www.nachhaltigkeit.augsburg.de/zukunftspreis heruntergeladen werden. Alle Projekte wurden zusätzlich in die dort zu findende Projektdatenbank aufgenommen, die inzwischen 582 Projekte aus 15 Jahren Augsburger Zukunftspreis umfasst, sortiert nach Themen oder Jahren. Das Video zur Verleihung der Preise ist unter www.augsburg.de/zukunftspreis verfügbar. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X