Streik im Augsburger Nahverkehr: "Massive Auswirkungen auf Bus und Tram"

Verdi ruft die Mitglieder bei den "Stadtwerken Augsburg Verkehrs GmbH" und der "AVG Augsburger Verkehrs-GmbH" zu ganztägigem Warnstreik auf. Ebenso aufgerufen zu einem Solidaritätsstreik sind die Mitglieder bei der "asg Augsburger Verkehrs Servicegesellschaft mbH" (Symbolbild).

Die Gewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten im Nahverkehr für Dienstag, 29. September, zu einem bundesweiten Warnstreik aufgerufen. Mitarbeiter der Stadtwerke Augsburg im Nahverkehr sind daher ebenfalls aufgerufen, ganztags, von 0 bis 24 Uhr, die Arbeit niederzulegen. "Dadurch muss mit massiven Einschränkungen bei Bus- und Straßenbahnlinien bis hin zum Ausfall ganzer Linien gerechnet werden", so die Augsburger Stadtwerke in einer Presseinformation.

Die Stadtwerke bitten die Fahrgäste, sich entsprechend einzustellen und auf andere Beförderungsmöglichkeiten zurückzugreifen. Nachdem keine Angaben vorlägen, wie viele Mitarbeitende den Streikaufrufen folgen werden, könne im Vorfeld keine Aussage drüber getroffen werden, wie viele Fahrzeuge ausrücken können. Externe Busunternehmen kurzfristig einzusetzen sei wegen der fehlenden notwendigen technischen Ausrüstung der Busse und nötiger umfangreicher Schulung des Fahrpersonals nicht möglich.(pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Herbstsammlung
1 Woche 2 Tage
Erntedank
2 Wochen 4 Tage
Erntedank
2 Wochen 5 Tage
Streifzug durch das schöne Augsburg
2 Wochen 6 Tage
Erntedank
3 Wochen 21 Minuten


X