Region: Augsburg Stadt

Nach Streik: Busse und Straßenbahnen in Augsburg wieder im Einsatz

Der Nahverkehr in Augsburg wurde erneut bestreikt.

In Augsburg ist am Freitag der Nahverkehr fast vollständig zum Erliegen gekommen. Bis auf wenige Ausnahmen waren seit dem Morgen keine Straßenbahnen und Busse im Einsatz. Die Gewerkschaft Verdi hatte die Beschäftigten im Augsburger Nahverkehr im Rahmen von bundesweiten Arbeitskampfmaßnahmen zu den Warnstreiks aufgerufen.

Aufgrund der geringen Zahl an Fahrzeugen habe kein Notfahrplan eingerichtet werden können, hatten die Augsburger Stadtwerke schon im Voraus erklärt. Und auch externe Busunternehmen habe man nicht einsetzten können, "wegen der fehlenden notwendigen technischen Ausrüstung der Busse und der umfangreichen Schulung des Fahrpersonals".

"Die Fahrgäste haben sich offensichtlich frühzeitig auf die Situation eingestellt und andere Verkehrsmittel für ihre Wege genutzt oder waren zu Fuß unterwegs", lautete schließlich das Fazit der Stadtwerke. Denn an den Haltestellen waren nur sehr vereinzelt Personen anzutreffen. Ab 14 Uhr waren die Busse und Straßenbahnen dann wieder im Einsatz. Es dauerte jedoch, bis der Regelbetrieb nach Fahrplan wieder erreicht war. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X