Ehemaliger Kosovo-Premier im Bayerischen Landtag

Natascha Kohnen, Albin Kurti, Ilir Seferi und Harald Güller (von links) trafen sich zum Gespräch im Bayerischen Landtag.

Ein interessantes und anregendes Gespräch fand kürzlich im Bayerischen Landtag auf Vermittlung des Augsburger Gastronomen Ilir Seferi statt. Die SPD-Landesvorsitzende Natascha Kohnen und der Augsburger Landtagsabgeordnete Harald Güller trafen sich mit Albin Kurti, dem Vorsitzenden der Partei „Lëvizja Vetëvendosje!“ (LVV), der im Frühjahr sechs Wochen lang Premierminister des Kosovo war, bevor sein Regierungsbündnis an Corona zerbrach. Schwerpunkt des Gesprächs waren die zukünftige Entwicklung des Kosovo und die jetzt dann anstehenden Wahlen. Schon bei der ersten Wahl zu Beginn des Jahres hatte Kurtis Partei einen enormen Zulauf an Wählerinnen und Wählern verzeichnen können, gerade unter den jüngeren. Und noch immer ist die Zustimmung unter den Jungen ungebrochen, obwohl die Koalition nicht gehalten hatte. Die LVV bemüht sich um einen engeren Kontakt zu sozialistischen und sozialdemokratischen Parteien in Europa und bezeichnet sich selbst als proeuropäisch und prowestlich. Eine ihrer Hauptaufgaben sieht die LVV in der Korruptionsbekämpfung. Die Partei ist bemüht, die Kosovaren, die nicht im eigenen Land leben, in ihre Politik einzubinden und Perspektiven zur Zusammenarbeit zu eröffnen.

 

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Herbstsammlung
1 Woche 2 Tage
Erntedank
2 Wochen 4 Tage
Erntedank
2 Wochen 5 Tage
Streifzug durch das schöne Augsburg
2 Wochen 6 Tage
Erntedank
3 Wochen 55 Minuten


X