"Leere Stühle" auf dem Rathausplatz: Gastronomen und Hoteliers demonstrieren

Gastronomen demonstrierten am Freitag mit der Aktion "Leere Stühle" auf dem Augsburger Rathausplatz.

Mit der Aktion "Leere Stühle" haben Augsburger Gastronomen und Hoteliers am Freitag auf ihre aktuellen Probleme in der Corona-Krise aufmerksam gemacht. Der Leaders Club hatte Deutschlandweit zu der Aktion aufgerufen.

In Augsburg organisierten die Aktion Stefan Meitinger und Torsten Petersen, Geschäftsführer der Gastronomieketten "Bob's" beziehungsweise Enchilada. Zahlreiche Gastronomen und Hoteliers schlossen sich der Demonstration ohne Menschen an und stellten Stühle aus ihren Lokalen auf dem Rathausplatz ab. Durch die Aktion wollten die Gastronomen ihren Forderungen nach einem Fahrplan für die Wiedereröffnung von Gaststätten und Hotels Nachdruck verleien.

In Augsburg soll eine Bewirtung unter Auflagen ab 18. Mai wieder möglich sein, allerdings vorerst nur im Außenbereich. Eine Woche später dürfen auch Lokale im Innenbereich eingeschränkt wieder eröffnen. Wann auch Hotels wieder ihren Betrieb aufnehmen können, steht währenddessen noch nicht fest. Oberbürgermeisterin Eva Weber hat angedeutet, dass eine Öffnung ab dem 30. Mai möglich sein könnte, doch sicher können sich die Hoteliers noch nicht sein. (lat)

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

Neueste Kommentare

Gablingen von einer Wiese aus betrachtet.
1 Tag 3 Stunden
Gablingen von einer Wiese aus betrachtet.
1 Tag 19 Stunden
Kornblumen ....
3 Tage 12 Stunden
Roter Mohn ....
3 Tage 15 Stunden
Kornblumen ....
3 Tage 15 Stunden


X