Rund 60 Millionen Euro für die Augsburger Staats- und Stadtbibliothek

Die Staats- und Stadtbibliothek Augsburg soll saniert werden.

Die Sanierung der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg soll mit 62,5 Millionen Euro vom Freistaat unterstützt werden. Am Donnerstag hat der Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags die sogenannte "Projektunterlage" für die weitere Planung der Generalsanierung und Modernisierung der denkmalgeschützten Bibliothek freigegeben.

Bislang sind für die Maßnahme, die auch einen Erweiterungsbau beinhaltet, Mittel in Höhe von 62,5 Millionen Euro vorgesehen. Mit dem neuen Beschluss könne laut Harald Güller (SPD), Mitglied des Haushaltsausschusses, nun zügig mit der Projektplanung fortgeschritten werden. Die Finanzmittel könnten dann "hoffentlich bald" genehmigt werden und der Bau "spätestens Anfang 2023" beginnen, so Güller.

Der Ministerrat hat bereits im September 2012 die staatliche Übernahme der damals städtischen Staats- und Stadtbibliothek beschlossen. Im Dezember 2012 wurde sie zur staatlichen Bibliothek. Die Stadt Augsburg muss sich an der Maßnahme auf dem städtischen Grundstück vermutlich mit 1,4 Millionen Euro beteiligen. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X