Stefan Kiefer bleibt im Sozialwesen: Ehemaliger Sozialreferent beginnt bei der Caritas

Stefan Kiefer, ehemals Sozialreferent und Bürgermeister, arbeitet nun bei einer Tochtergesellschaft der Caritas.

Der ehemalige Augsburger Sozialreferent und Dritte Bürgermeister Stefan Kiefer hat eine neue berufliche Herausforderung gefunden: Er arbeitet nun bei der Caritas Augsburg Betriebsträger (CAB).

Die CAB ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des Caritasverbandes der Diözese Augsburg. Sie beschäftigt rund 3000 Mitarbeiter in den Bereichen Alten- und Behindertenhilfe. Kiefer wird dort laut dem Unternehmen als Unternehmensjurist mit dem Schwerpunkt Sozialrecht und Entwicklung arbeiten. Dabei soll er insbesondere auch neue Bauvorhaben im Bereich Pflege und Inklusion betreuen.

"Ich freue mich auf die neue Herausforderung bei der CAB, die ich schon in meiner früheren Tätigkeit als verlässliches und gut aufgestelltes Sozialunternehmen für die wichtigen Bereiche Alten- und Behindertenhilfe kennen lernen konnte", sagt Stefan Kiefer. "Dadurch kann ich auf meine juristische Ausbildung und meine Erfahrungen als Sozialreferent wunderbar aufbauen." Der SPD-Politiker sei "dankbar", dass er sich so weiterhin Augsburgs sozialem Netz widmen könne.

Stefan Kiefer war bis zu seiner Zeit als Augsburgs Sozialreferent von Mai 2014 bis April 2020 als Rechtsanwalt schwerpunktmäßig im Bau- und Immobilienbereich tätig. Er wird den Titel Rechtsanwalt in der neuen Tätigkeit wieder führen und zudem freiberuflich tätig sein.

Die CAB wolle mit der Personalie ihre fachliche und räumliche Weiterentwicklung stärken. "Mit dem Bundesteilhabegesetz wird sich das sozialrechtliche Geschehen weiter verändern", so der für die Behindertenhilfe zuständige Geschäftsführer der CAB, Herbert Kratzer. "Unsere Aufgabengebiete stehen derzeit unter einer großen Dynamik." Seit der Unterzeichnung der UN-Behindertenrechtskonvention durch die Bundesrepublik habe die Inklusion an Fahrt aufgenommen und stelle auch die CAB vor neue Herausforderungen. "Zusammen mit Stefan Kiefer wollen wir für diese Anforderungen in der Gesellschaft zukunftsfähige Angebote und auch bauliche Lösungen entwickeln", so Kratzer. Dabei arbeite man im guten Miteinander mit den anderen in der Inklusion aktiven Trägern und Sozialverbänden.

"Auch in der Altenhilfe hat sich in den letzten Jahren enorm viel verändert und wird sich weiter viel verändern", sagt Brigitta Hofmann, die für die Altenhilfe zuständige Geschäftsführerin der CAB. Kiefer habe die CAB und die anderen Träger der Altenhilfe in dieser Zeit als Sozialreferent "sehr engagiert und kompetent begleitet", so Augsburgs Diözesan-Caritasdirektor Domkapitular Andreas Magg. "Wir freuen uns, dass er dieses Engagement nun in unserem Unternehmen fortführen und uns bei den weiter anstehenden Schritten unterstützen wird."

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Kritik an "heidnischen" Elementen: Wem …
2 Tage 1 Stunde
Licht+Schatten.
3 Tage 15 Stunden
VERLOSUNG: 3x2 Tickets für Festkonzert im …
6 Tage 15 Stunden
VERLOSUNG: 3x2 Tickets für Festkonzert im …
6 Tage 17 Stunden
Wasserrad
1 Woche 3 Tage


X