Region: Augsburg Stadt

FC Augsburg verliert im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt mit 0:2

Der FC Augsburg hat am Samstagnachmittag im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt mit 0:2 das Nachsehen. Den Führungstreffer erzielte dennoch ein Augsburger, denn es war ein Eigentor von Raphael Framberger.

In einer spannenden ersten Spielhälfte ging es hin und her mit einigen Chancen für beide Teams, wobei eine Führung für die Gäste aus Frankfurt nicht unverdient gewesen wäre. Denn in der 37. Minute traf Erik Durm aus dem Rückraum lediglich den Pfosten.

Die Augsburger ließen sich davon wenig beeindrucken, spielten munter nach vorn und wollten sich mit weiteren drei Punkten vor Weihnachten belohnen. Aber auch die Frankfurter nutzten ihre Räume, wie in der 53. Spielminute, als André Silva über die rechte Seite kam und das Spielgerät scharf ins Zentrum brachte. Dort wollte Augsburgs Jeffrey Gouweleeuw den Ball wegschlagen, schoss Raphael Framberger an und so landete der Ball schließlich zur 1:0 Führung für die Gäste im Tor der Fuggerstädter.

Im Anschluss zogen sich die Gäste aber keineswegs in die eigene Spielhälfte zurück, sondern spielten weiter offensiv, wodurch Augsburg in der Schlussphase eher weniger Spielanteile hatte. In der 87. Minute führte dann Stefan Ilsanker mit seinem Tor zum 2:0 die Entscheidung herbei.

Der FCA befindet sich derzeit mit 16 Punkten im Mittelfeld der Tabelle und hat sechs Punkte Vorsprung auf den Relegationsrang, den Arminia Bielefeld belegt. Am Samstag, 2. Januar, spielen die Augsburger auswärts gegen den 1. FC Köln. (pb)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X