WWK-Arena leuchtet rot: Auch FCA beteiligt sich an "Night of Light"

Der FCA beteiligt sich an der bundesweiten Aktion "Night of Light". Darum leuchtete die WWK-Arena von Montag auf Dienstag rot.

Mit dem 1:1 bei Fortuna Düsseldorf hat der FC Augsburg einen Spieltag vor Saisonende den Klassenerhalt perfekt gemacht. Deshalb erstrahlt die WWK Arena nun bis zum Saisonende in Grün. In der Nacht von Montag auf Dienstag leuchtete die Arena jedoch rot, denn der FCA beteiligte sich an der "Night of Light".

Normalerweise leuchtet das FCA-Stadion nur nach Siegen in Grün. "Zwar gab es für das Remis in Düsseldorf keine drei Punkte für den FCA, durch den Klassenerhalt fühlt sich der Zähler bei der Fortuna aber natürlich nach deutlich mehr an", heißt es seitens des FCA.

In der Nacht von Montag auf Dienstag leuchtete die WWK Arena von 22 Uhr bis 1 Uhr allerdings zunächst in Rot. Damit beteiligte sich der FCA an der bundesweiten Aktion "Night of Light", bei der in ganz Deutschland rund 3000 Gebäude rot angestrahlt werden. Mit der Aktion soll auf die Folgen für Kulturveranstaltungen durch die Corona-Krise aufmerksam gemacht werden.

„Wir haben rund um ,augsburghältzusammen2020' bereits zahlreiche Aktionen durchgeführt. Auch mit dieser Geste möchten wir unsere Solidarität ausdrücken und auf die Folgen für Kulturveranstaltungen durch die Corona-Krise hinweisen“, sagt FCA-Geschäftsführer Michael Ströll und hofft, dass auch die Spiele des FCA bald wieder vor Zuschauern ausgetragen werden können. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Mondaufgang
1 Tag 12 Stunden
Europas Zukunft gestalten – besser zusammen! …
5 Tage 13 Stunden
Tödlicher Unfall auf der A8 bei Adelsried
1 Woche 13 Stunden
Versteck beim Gewitter!
1 Woche 1 Tag
Auf einem Bein
1 Woche 1 Tag

Die nächsten Termine



X