Region: Augsburger Land

Zeitreisen und Geheimbünde: Aystetter Autorin lädt zu fantastischem Abenteuer ein

von LeserReporter Jutta Kaiser aus Neusäß
Der erste Band „Die geheimnisvolle Apotheke“ der Trilogie „Das Vermächtnis des Ordens der weißen Lilie“ von Susann Müller ist bereits erschienen.

Susann Müller hat den ersten Teil ihrer Trilogie "Vermächtnis des Ordens der weißen Lilie" veröffentlicht.

Der Dreiteiler „Vermächtnis des Ordens der weißen Lilie“ der Aystetter Autorin Susann Müller spielt in einer Welt voller Geheimnisse und Mystik. Der erste Band mit dem Untertitel „Die geheimnisvolle Apotheke“ ist gerade erschienen. Die 40-jährige studierte Betriebswirtin liebt von Kindheit an Erzählungen und Geschichten aller Art. Bereits in jungen Jahren aber griff sie am liebsten zu fantastischen Geschichten. In gleichem Maß beschäftigt sie sich mit Sachbüchern über Religionen, mythologische Erzählungen, Berichten über archäologische Funde und Parawissenschaften.

„Meine Berufswahl hätte somit eigentlich kreativer ausfallen müssen“, überlegt Müller, denn sie hatte schon immer gerne eigene Geschichten verfasst und etwas später für ihre beiden Kinder, alle Gute-Nacht-Geschichten erdacht. Vor zehn Jahren begann sie, Rezensionen für Zeitungen, Kurzgeschichten und Gedichte zu schreiben. 2017 schließlich entschloss sie sich, ein Jugendbuch zu schreiben. Ihre Intention war es, mit ihrem Werk junge Menschen ein wenig vom Computer wegzuholen und sie in eine geheimnisvolle Welt voll Fantasie zu entführen und damit bei ihnen Fragen zu wecken.

Sie selbst wurde mit 14 besonders durch das Buch „Sophies Welt“ von Jostein Gaarder inspiriert. Bei Jugendlichen sind solche Geschichten gerade unglaublich beliebt, entführen sie doch in eine mysteriöse Welt, in der alles möglich scheint. Auch Susann Müller nimmt mit märchenhaften und mystischen Elementen ihre jungen Leser mit auf eine Reise in eine Welt mit übernatürlichen Gesetzmäßigkeiten. Die 15-jährige Sophia, deren Vater spurlos verschwunden ist, führen seltsame Zufälle in eine altmodische Apotheke, die von dem merkwürdigen Signore Cavalli geführt wird. Dort nimmt sie die Spur ihre Vaters und einer Geheimgesellschaft auf. Mit zwei Freunden muss sie zahlreiche Rätsel lösen, Abenteuer und Prüfungen bestehen. Der Roman der Aystetter Autorin dreht sich um eine spirituelle Geschichte mit Zeitreisen, Zeittoren und geheimem Wissen, das durch die Jahrhunderte hindurch bewahrt wird.

Noch ist die Schriftstellerei ein Hobby für Müller. Es sei nicht so leicht mit zwei zwölf- und 14-jährigen Kindern ausreichend Zeit zum Schreiben zu finden. Meist nutzt sie dafür Urlaube, Wochenenden oder freie Zeit, die ihr manchmal in den Schoß falle. Für diejenigen Leser, die bereits mit Spannung den ersten Teil gelesen haben, gibt es eine gute Nachricht. Der zweite Band ist bereits zur Hälfte fertiggeschrieben.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X