Keime im Aystetter Trinkwasser gefunden: Gesundheitsamt spricht Abkochanordnung aus

Nachdem bereits in einigen Germeinden im Augsburger Umkreis Keime im Trinkwasser nachgewiesen werden konnten, ereilt Aystetten nun dasselbe Schicksal. Wie die Gemeinde Aystetten in einer Mitteilung informiert, wurden im Zuge notwendiger Sanierungsmaßnahmen und damit einhergehenden täglichen Tests des Trinkwassers erhöhte Keimzahlen festgestellt. Diese machen ein Abkochen des Trinkwassers im gesamten Gemeindegebiet notwendig. Das Staatliche Gesundheitsamt im Landratsamt Augsburg hat daher am Freitag eine offizielle Abkochanordnung ausgesprochen. 

Die Aystetter Bevölkerung würde mit mobilen Lautsprecherdurchsagen und Handzetteln über alle notwendigen Schritte informiert. Laut Mitteilung arbeiten Gemeinde und Gesundheitsamt daran, die Ursache der Verkeimung zu finden. Deshalb würden weiterhin tägliche Wasser-Proben entnommen und das Trinkwassernetz überprüft. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Mondaufgang
19 Stunden 35 Minuten
Europas Zukunft gestalten – besser zusammen! …
4 Tage 20 Stunden
Tödlicher Unfall auf der A8 bei Adelsried
6 Tage 20 Stunden
Versteck beim Gewitter!
1 Woche 10 Stunden
Auf einem Bein
1 Woche 10 Stunden


X