20 Corona-Fälle in Karlsfelder Altenheim: 86-Jährige verstorben

(Symbolbild) Ein lokales Testzentrum wie hier in Augsburg hat nun auch in Markt Indersdorf eröffnet.

14 Bewohner und sechs Mitarbeiter eines Karlsfelder Altenheims wurden positiv auf das Corona-Virus getestet. Eine 86-Jährige, die im Krankenhaus behandelt werden musste, ist verstorben. Das Gesundheitsamt hat entsprechende Maßnahmen eingeleitet, um eine weitere Ausbreitung in dem Seniorenheim zu verhindern.

Am Freitagmittag vermeldete das Landratsamt Dachau für den Kreis 24 neue Covid-19-Fälle. 17 Personen davon seien allerdings einem sogenannten „lokalen Hotspot“ zuzuschreiben, da es sich um Mitarbeiter oder Bewohner eines Altenheims in Karlsfeld handele. Ausgangspunkt dieses lokalen Hotspots ist der positive Befund bei einer Mitarbeiterin in diesem Pflegeheim am Dienstag zuvor. Die Testung erfolgte angesichts konkreter Krankheitssymptome. Bei einer weiteren Mitarbeiterin mit engerem Kontakt wurde zwei Tage später ebenfalls ein positives Ergebnis gemeldet.

Bereits aufgrund des ersten positiven Falls ordnete das Gesundheitsamt Dachau auf der betroffenen Station Tags darauf eine Reihentestung aller Bewohner und Mitarbeiter an. Die Ergebnisse: 14 positiv getestete Bewohner und drei positiv getestete Mitarbeiter. Somit waren bereits fünf Mitarbeiter und 14 Bewohner des Pflegeheims positiv getestet.

Weiterer Mitarbeiter am Wochenende postiv getestet

Am Wochenende kam noch ein weiterer Mitarbeiter hinzu, teilte das Landratsamt am Montag mit. Die Tests der Mitarbeiter aller anderen Stationen hätten bisher keine positiven Befunde ergeben, allerdings stehen hier noch einige Testergebnisse aus. "Es hat allerdings den Anschein, dass das Hygienekonzept des Pflegeheims, welches unter anderem eine organisatorische und personelle Trennung der verschiedenen Stationen/Stockwerke beinhaltet, gegriffen hat und sich das Ausbruchsgeschehen auf eine Station beschränkt", schreibt das Landratsamt. Vorsorglich wurde am Montag eine sogenannte Reihentestung aller Bewohner durchgeführt werden, auch die Mitarbeiter sollen nun ein zweites Mal getestet werden.

Auf der betroffenen Station sind es inzwischen insgesamt 20 positive Fälle, davon sechs Mitarbeiter und 14 Bewohner. Vier Bewohner des Heimes müssen aktuell stationär im Krankenhaus versorgt werden. Eine 86-jährige Bewohnerin, welche am Samstag ins Krankenhaus eingeliefert wurde, ist in der Nacht verstorben.

Neben dem Ausbruch in Karlsfeld hat am Wochenende eine Person ein positives Testergebnis erhalten. Somit sind aktuell 66 Personen infiziert, 112 Personen stehen als direkte Kontaktpersonen unter häuslicher Quarantäne. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Dachau lag am Samstag nach den Berechnungen des Gesundheitsamts bei 32,3 sowie am Sonntag bei 30,3, also wieder unter dem sogenannten Signalwert von 35.

Corona-Testzentrum eröffnet

Am Montag ging auf dem Volksfestplatz in Markt Indersdorf das „Bayerische Testzentrum“ für den Landkreis Dachau in Betrieb. Im Testzentrum kann man sich von 16 bis 20 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen von 9 bis 20 Uhr kostenlos und ohne Terminvereinbarung freiwillig testen lassen. Wochentags von 16 bis 18 Uhr werden nur Personen auf Anweisung der Kassenärztlichen Vereinigung oder des Hausarztes getestet. Freiwillige Testungen von Personen ohne konkrete Krankheitssymptome sind wochentags von 18 bis 20 Uhr oder an Wochenenden und Feiertagen möglich. (pm/kd)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Herbstsammlung
1 Woche 6 Tage
Erntedank
3 Wochen 14 Stunden
Erntedank
3 Wochen 1 Tag
Streifzug durch das schöne Augsburg
3 Wochen 2 Tage
Erntedank
3 Wochen 3 Tage


X