A7: Motorradfahrer prallt in Wildschutzzaun

Der Motorradfahrer musste nach seinem Sturz mit schweren Verletzungen ins Uniklinikum nach Ulm gebracht werden.

Ein schwerer Motorradunfall ereignete sich laut Bericht der Polizei am Mittwochabend auf der Autobahn A7 zwischen den Anschlussstellen Illertissen und Vöhringen.

Ein Motorradfahrer soll aus bislang ungeklärter Ursache ohne Beteiligung andere Verkehrsteilnehmer von der Fahrbahn nach rechts abgekommen und letztlich mit einem Wildschutzzaun kollidiert sein. Der Fahrer habe sich durch den Sturz schwere Verletzungen zugezogen und musste ins Uniklinikum nach Ulm eingeliefert werden.

"Die A7 musste in Fahrtrichtung Würzburg komplett gesperrt werden, da ein Rettungshubschrauber im Einsatz war. Die Unfallstelle wurde durch Einsatzkräfte der Feuerwehr Illertissen abgesichert. Es entstand ein Sachschaden von etwa 11.000 Euro", so die Polizei in ihrem Bericht. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Europas Zukunft gestalten – besser zusammen! …
1 Tag 13 Stunden
Tödlicher Unfall auf der A8 bei Adelsried
3 Tage 12 Stunden
Versteck beim Gewitter!
4 Tage 3 Stunden
Auf einem Bein
4 Tage 3 Stunden
Auf einem Bein
6 Tage 16 Stunden

Die nächsten Termine



X