Mann ruft am Königsplatz Polizisten zur Hilfe und schlägt dann selbst zu

Zunächst rief der betrunkene Mann die Polizisten, dann schlug er in Anwesenheit der Polizei selbst zu.

Eine Streifenbesatzung wurde am Donnerstag, gegen 23.00 Uhr, im Bereich des Königsplatzes von einem 30-Jährigen angesprochen. Der Mann gab an, dass er kurz zuvor von einer Person in einem nahegelegenen Lokal geschlagen wurde. Als die Beamten mit ihm das Lokal aufsuchten, sei der Mann unvermittelt auf einen dortigen Gast los gegangen und habe diesem mit der Faust ins Gesicht geschlagen, berichtet die Polizei. 

Der gleichaltrige Geschädigte wurde durch den Schlag im Gesicht leicht verletzt. Die Polizeibeamten konnten weitere Angriffe durch den 30-Jährigen unterbinden und brachten ihn aus dem Lokal. Da der aggressive Mann vor dem Lokal weiterhin mit Gewalttätigkeiten drohte, wurde er in Gewahrsam genommen. Dort beleidigte er die Polizeibeamten und bedrohte sie mit dem Tode.

Ein Atemalkoholtest erbrachte bei ihm einen Wert von über 1,5 Promille. Im Nachgang stellte sich heraus, dass der Angreifer zuvor dem Lokal verwiesen wurde, da er andere Gäste angepöbelt hatte.

Den 30-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigung. Ob er tatsächlich zuvor selbst geschlagen wurde, ist noch Gegenstand der Ermittlungen. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

Neueste Kommentare

Tulpenblüte im April
3 Stunden 7 Minuten
Der Osterhase sitzt im Schlehenbusch.
3 Stunden 11 Minuten
Küchenschelle auch Kuhschelle jetzt in meinem …
3 Stunden 12 Minuten
Augsburger Frühling
5 Stunden 53 Minuten
Unser Land im April.
5 Stunden 54 Minuten

Die nächsten Termine



X