Unbelehrbarer 84-Jähriger ohne Führerschein fährt an einem Tag zweimal zur Polizei

Zum zweiten Mal wurde einem 84-Jährigen, der keine gültige Fahrerlaubnis besitzt, sein Autoschlüssel abgenommen, nachdem er wiederholt zu einer Augsburger Polizeiinspektion fuhr.

Der Führerschein des Mannes wurde laut Polizei bereits Mitte Februar durch einen Gerichtsbeschluss entzogen. Am Dienstagvormittag fuhr der 84-Jährige dann mit seinem Auto zur Polizei und forderte die Herausgabe seines Führerscheins. Nachdem der Mann nochmals darauf hingewiesen wurde, dass er keine fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeuge mehr führen darf, wurde sein Autoschlüssel sichergestellt. Zudem wurde der Sohn des Rentners verständigt, welcher im Laufe des Tages den geparkten Wagen abholen wollte.

Der 84-Jährige fuhr im Anschluss mit einem Taxi nach Hause. Dort holte er sich seinen Zweitschlüssel und ließ sich von dem Taxi wieder zum Abstellort seines Toyotas fahren. Schließlich fuhr der Mann mit seinem Toyota nach Hause.

Nachdem das Fehlen des geparkten Autos festgestellt wurde, konnten Polizeibeamte den Rentner an seiner Wohnanschrift antreffen. Er behauptete, dass sein Sohn den Toyota zwischenzeitlich abgeholt hatte. Da aber in Erfahrung gebracht werden konnte, dass sich der Sohn durchgehend an seiner Arbeitsstelle befand, gab der Rentner die erneute Fahrt mit dem Wagen zu.

Daraufhin wurde dem 84-Jährigen auch der Zweitschlüssel zu seinem Toyota abgenommen. Er wurde erneut eindringlich darauf hingewiesen, dass er keine fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeuge mehr führen darf. Den uneinsichtigen Rentner erwarten laut Polizei nun zwei Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

Neueste Kommentare

Wann können wir wieder die Weiche Richtung …
1 Tag 15 Stunden
Osterglocken .....
1 Tag 15 Stunden
Osterglocken .....
1 Tag 16 Stunden
Kirschbaumblüte
5 Tage 20 Stunden
Kirschbaumblüte
1 Woche 21 Stunden


X