Unfall auf B300: Gasaustritt bei Erdgas-Laster befürchtet

Ein Verkehrsunfall mit einem erdgasbetriebenen Lastwagen hat sich am Dienstagmorgen auf der B300 bei Memmingen ereignet. Nachdem man ein Austreten des Gases befürchtete, wurden mehrere Feuerwehren sowie ein Spezialist des Herstellers hinzugerufen.

Gegen 6 Uhr fuhr ein 46-jähriger Lastwagenfahrer auf der B300 von Memmingen kommend in Richtung Heimertingen. Kurz nach dem Kreisverkehr Egelsee machte sich sein Auflieger selbstständig, woraufhin Auflieger und Zugmaschine nach links in den Straßengraben rutschten.

Durch den Unfall wurde eine Gasleitung an dem mit Erdgas betriebenen Lastwagen verbogen. Der Polizei zufolge bestand daher die Gefahr, dass Gas aus einem Leck austreten könnte. Es wurden deshalb die Feuerwehren Buxheim, Heimertingen und Steinheim sowie ein Mitarbeiter der Herstellerfirma hinzugezogen. Eine Gefahr durch austretende Betriebsstoffe oder Gas konnte durch Zudrehen der entsprechenden Leitungen verhindert werden.

Die Bergung des Lasters dauerte etwa zwei Stunden. Am Auflieger entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro. Als Unfallursache wird momentan angenommen, dass der sogenannte Königszapfen nicht richtig an der Sattelkupplung eingerastet war. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Kritik an "heidnischen" Elementen: Wem …
2 Tage 1 Stunde
Licht+Schatten.
3 Tage 15 Stunden
VERLOSUNG: 3x2 Tickets für Festkonzert im …
6 Tage 16 Stunden
VERLOSUNG: 3x2 Tickets für Festkonzert im …
6 Tage 17 Stunden
Wasserrad
1 Woche 3 Tage


X