Vatertag in Zeiten von Corona: Was heuer erlaubt ist – und was nicht

Gegen einen Biergartenbesuch spricht laut Polizei nichts, solange die geltenden Regeln eingehalten werden.

Trotz bester Wetteraussichten können die Traditionen des Vatertages heuer nicht wie üblich stattfinden. „Während sich sonst an Christi Himmelfahrt Männer in größeren Gruppen mit Bollerwagen und üppigem Getränkevorrat zu einem Ausflug aufmachten, muss die Vatertagstradition dieses Jahr an die geltenden Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie angepasst werden“, betont die nordschwäbische Polizei nun in einer Pressemitteilung. Und eines steht laut den Beamten fest: „eine Gruppe Vatertagswanderer mit Bier im Gepäck, stellt keine Sportlergruppe des Breiten- und Freizeitsports dar.“

Wer also überlegt, sich zu fünft als „Sportgruppe“ mit dem Bollerwagen aufzumachen, sollte noch einmal umplanen.

Am Vatertag ist zudem die Kontaktbeschränkung im öffentlichen und im privaten Raum zu beachten. Ein Treffen darf somit höchstens den Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands, Ehegatten, Lebenspartner, Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, Verwandte in gerader Linie, Geschwister sowie Angehörige eines weiteren Hausstands umfassen.

Zu beachten gilt weiter, dass Grillen auf öffentlichen Plätzen und Anlagen unabhängig von den anwesenden Personen untersagt ist. Gegen einen Biergartenbesuch spreche laut Polizei hingegen nichts, solange auch hier die geltenden Regeln eingehalten werden. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

Neueste Kommentare

Gablingen von einer Wiese aus betrachtet.
1 Tag 4 Stunden
Gablingen von einer Wiese aus betrachtet.
1 Tag 20 Stunden
Kornblumen ....
3 Tage 12 Stunden
Roter Mohn ....
3 Tage 16 Stunden
Kornblumen ....
3 Tage 16 Stunden


X