Rauchwolke über Bobingen

Bobingen. Am späten Freitagvormittag erreichte die Polizei ein Notruf: Starke Rauchentwicklung im Bobinger Industriegebiet an der Max-Fischer-Straße. Die Werksfeuerwehr, die Feuerwehren Bobingen und Königsbrunn mit rund 50 Einsatzkräften und eine Streife der Polizeiinspektion Bobingen fuhren zum Einsatzort.
Als die Rettungskräfte eintrafen, war zunächst kein Brand erkennbar. Nach kurzer Suche im Industriepark entdeckte man die Ursache der gemeldeten starken Rauchentwicklung.
Im Zuge von Flexarbeiten in einer leerstehenden Industriehalle entzündete sich durch den Funkenflug Abfall, der in einem Lüftungsschacht abgelegt war. Der dadurch entstehende, stark stinkende Rauch breitete sich zunächst nur in der großen Industriehalle aus. Durch die Entlüftungsarbeiten der eingesetzten Feuerwehren waberte der Rauch dann über das gesamte Industriegelände und die benachbarten Wohngebiete. Vorsorglich veranlasste die Polizei, dass die Bevölkerung mittels Lautsprecherdurchsagen gewarnt wurde. Wie sich herausstellte, bestand jedoch zu keiner Zeit eine ernsthafte Gesundheitsgefahr.
Nach Entlüftung und Prüfung wurde gegen 13.30 Uhr Entwarnung gegeben.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Herbstsammlung
1 Woche 1 Tag
Erntedank
2 Wochen 2 Tage
Erntedank
2 Wochen 3 Tage
Streifzug durch das schöne Augsburg
2 Wochen 4 Tage
Erntedank
2 Wochen 5 Tage


X