FBU im Gespräch in Waldberg / Kreuzanger

von LeserReporter FBU Bobingen e. V. aus Bobingen

Die FBU Bobingen e. V. startete ihre Veranstaltungsreihe "FBU im Gespräch in Waldberg / Kreuzanger", um über eigene Inhalte zu informieren und mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen. Nachdem die zweite Vorsitzende, Sabine Hornik, die Gäste begrüßt hatte, ließen die beiden FBU-Stadträte Franz Handschuh und Florian Vogl die Arbeit im Stadtrat und in den Ausschüssen Revue passieren. Nach dieser kurzweiligen Darstellung der vergangenen Jahre übergab Stefanie Bobinger, die den Abend gekonnt moderierte, das Wort an den Bürgermeisterkandidaten der FBU, Michael Ammer.

Dieser stellte sich den Anwesenden vor und ging dann auf die Dinge ein, die ihm wichtig sind, die er und die FBU anpacken wollen. An erster Stelle standen bei Ammer Transparenz und Bürgerbeteiligung. "Über anstehende Entscheidungen sind alle Betroffenen unbedingt rechtzeitig zu informieren. Nur so können die Bürgerinnen und Bürger konstruktive Vorschläge in den Entscheidungsprozess einbringen", so Ammer.

Die nächste Veranstaltung wird am Donnerstag, 16.01.2020, um 19.00 Uhr im Alten Schulhaus in Reinhartshausen stattfinden. Interessierte sind hierzu herzlich eingeladen. Bereits ab heute ist "Ammer auf Achse": Der Bürgermeisterkandidat macht sich wieder zu Fuß auf den Weg durch den Ortsteil und stellt sich den Reinhartshausern persönlich vor.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Europas Zukunft gestalten – besser zusammen! …
3 Tage 8 Stunden
Tödlicher Unfall auf der A8 bei Adelsried
5 Tage 8 Stunden
Versteck beim Gewitter!
5 Tage 22 Stunden
Auf einem Bein
5 Tage 22 Stunden
Auf einem Bein
1 Woche 1 Tag


X