Knitterbart auf großer Fahrt

Käpten Knitterbart erpresst Schimmelbrot gerade, um das Versteck des Schatzes zu erfahren. Foto: Sybille Krause

Nicht nur anwesend, sondern voll dabei waren die Kinder der Ulrich-von-Thürheim-Grundschule beim Besuch des Figurentheaters Knuth aus Holzheim. Die ersten bis dritten Klassen erlebten im Rahmen der Dillinger Kulturtage einen abenteuerlichen Theatervormittag. Die Erzählung von „Käpten Knitterbart“, geschrieben von der Erfolgsautorin Cornelia Funke, ist eine liebevolle Piratengeschichte, bei der die Kinder erfahren, dass das Piratenleben voller Abenteuer und Gefahren steckt, vor allem dann, wenn es um einen gewaltigen Schatz geht. Mit seinem Schiff, der „Stinkenden Sardine“, steuert Käpten Knitterbart Richtung Schatzinsel, um dort kurzerhand die Schatzkiste des Roten Bills an sich zu reißen.

Theater hat Priorität

Im Rahmen ihres Schulprogramms hat die Ulrich-von-Thürheim Grundschule das Anschauen von Theaterstücken zum festen Bestandteil ihres Schullebens gemacht.

Entweder kommt ein Theater in die Schule oder der Besuch einer großen Theaterbühne steht auf dem Programm. (pm/spr)

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Ein Bläuling, aber welcher?
2 Stunden 33 Minuten
Augsburger Stadtsommer
1 Tag 6 Stunden
Mondaufgang
6 Tage 9 Stunden
Europas Zukunft gestalten – besser zusammen! …
1 Woche 3 Tage
Tödlicher Unfall auf der A8 bei Adelsried
1 Woche 5 Tage


X