A8: 21-Jähriger ohne Führerschein zeigt bei Kontrolle Beschlagnahme-Dokument des Führerscheins vor

Ein 21-Jähriger geriet auf der A8 in eine Kontrolle. Statt eines Führerscheins allerdings zeigte er den Beamten ein behördliches Schreiben, in dem die Beschlagnahme der Fahrerlaubnis bestätigt wurde.

Die Beamten der Fahndungskontrollgruppe der Verkehrspolizeiinspektion Augsburg waren am Montag auf der A8 bei Adelzhausen in Fahrtrichtung Stuttgart unterwegs und wollten gegen 15.45 Uhr einen ukrainischen Wagen kontrollieren.

Hierbei konnte der 21-jährige Fahrer keinen ukrainischen Führerschein vorzeigen, sondern lediglich ein angeblich gerichtliches Schreiben als Nachweis einer Fahrerlaubnis. Dem wollten die Beamten allerdings nicht so recht glauben und zogen eine des Ukrainischen mächtigen Kollegin hinzu, die sich das „Dokument“ genauer ansah. Es handelte sich tatsächlich um ein offizielles behördliches Schreiben, in dem allerdings die Beschlagnahme des Führerscheins des Kontrollierten bestätigt wurde.

Der 21-jährige Ukrainer war somit nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis, weshalb gegen ihn in Deutschland nun ebenfalls ein Strafverfahren eingeleitet wird. Die Weiterfahrt mit seinem Auto wurde unterbunden, nachdem aber sein Beifahrer im Besitz eines gültigen Führerscheins war, durfte dieser laut Polizeiangaben die Fahrt fortsetzen. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Herbstsammlung
2 Wochen 1 Tag
Erntedank
3 Wochen 2 Tage
Erntedank
3 Wochen 3 Tage
Streifzug durch das schöne Augsburg
3 Wochen 4 Tage
Erntedank
3 Wochen 5 Tage


X