Wildunfall: Tier bei Biburg auf der Fahrbahn liegen gelassen

Muss ein Tier nach einem Wildunfall von der Straße geräumt werden?

Nach einem Wildunfall am Mittwoch in der Dämmerung gegen 6.20 Uhr auf der Straße zwischen Biburg und Kreppen ließ ein 44-jähriger Autofahrer das von ihm erfasste Reh mitten auf der Straße liegen. Das Reh war bereits seinen Verletzungen erlegen. Mangels Erkennbarkeit fuhr eine 39-jährige Autofahrerin über das tote Tier, worauf ihr Auto ebenfalls beschädigt wurde. Derzeit wird geprüft, ob der Verursacher des Wildunfalls, das Tier hätte von der Fahrbahn ziehen oder zumindest absichern müssen. Bei dem Wildunfall entstand ein Schaden von 2500 Euro. An dem Auto der 39-Jährigen wurde der Schaden auf 500 Euro geschätzt. (pm)

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

Neueste Kommentare

Kirschbaumblüte
17 Stunden 19 Minuten
Blacky
3 Tage 5 Stunden
Lerne von der Geschwindigkeit der Natur: ihr …
3 Tage 12 Stunden
"Wir halten für euch die Stellung": …
3 Tage 12 Stunden
Magnolienblüte nach Kälteeinbruch
4 Tage 22 Stunden


X