Region: Augsburger Land

Viele Projekte trotz Corona-Krise

von Freier Mitarbeiter Jutta Kaiser aus Neusäß
Der marode Anbau der Turnhalle in Anhausen wurde abgerissen, noch im August soll mit den Bauarbeiten für das neue Gebäude begonnen werden.

Die Marktgemeinde Diedorf erwartet im zweiten Halbjahr einen Rückgang der Steuereinnahmen.

Der Halbjahresbericht von Kämmerer Herbert May zeigt in Diedorf noch keine großen Auswirkungen von Corona auf den Haushalt. „Noch sind wir im Plan mit dem Haushalt 2020, auch von Firmen liegen derzeit noch keine Stundungsanträge vor“, sagt Bürgermeister Peter Högg, der aber im zweiten Halbjahr durchaus mit einem Rückgang der Einnahmen rechnet.

Dem Bürgermeister ist klar, dass auch an Diedorf die Pandemie nicht spurlos vorüber gehen wird – wenn derzeit auch noch alle Vorhaben der Marktgemeinde umgesetzt werden können. „Jeder ist derzeit in Wartestellung was noch auf uns zukommt, Corona wird uns noch lange nicht loslassen“, ist sich Högg sicher, dass der Finanzplan mindestens für die kommenden drei Jahre überarbeitet werden muss.

Im September wird der Gemeinderat zwei Tage in Klausur gehen, um einen neuen Plan für die nächsten fünf Jahre festzulegen. Auch die Haushaltsberatungen für 2021 werden unter dem Thema Pandemie stehen und mit Sicherheit einige Änderungen erfordern. Umso erfreulicher sei, dass nach dem Abbruch des maroden Anbaus der Mehrzweckhalle, der in den vergangenen Wochen erfolgte, nun noch im August mit den Fundamentarbeiten für den neuen Anbau begonnen werden kann. Die Mittel sind im Haushalt eingestellt, die Aufträge bereits vergeben und wenn die Bauarbeiten nicht durch Corona gestoppt werden, läuft die Maßnahme im geplanten Rahmen.

Es wird erwartet, dass bis zum Winter der Rohbau weitgehend fertig gestellt ist. Im neuen Anbau sollen die Umkleiden und Nebenräume der Turnhalle sowie die Mittagsbetreuung und der Hort für Anhausen untergebracht werden. Die Sporthalle kann während der Bauarbeiten uneingeschränkt weiter genutzt werden.

Während der Zeit des Baus werden die übrigen Container der ehemaligen Anlage für Flüchtlinge in Oggenhof an der Halle aufgestellt und dort neben Umkleiden und Sanitäranlagen auch die Sportgeräte untergebracht. Högg geht davon aus, dass Ende 2021 der Anbau komplett fertig gestellt sein wird. Das Gebäude wird 50 neue Plätze für Mittagsbetreuung und Hort anbieten. Da aber bereits für das kommende Schuljahr 60 Kinder angemeldet sind, sei davon auszugehen, dass auch in Zukunft weiter auf die ehemaligen Räume im Schulhaus nebenan zurückgegriffen werden muss.

Noch kurz vor Beginn der Bauarbeiten hatte die Marktgemeinde hinsichtlich höherer Fördermöglichkeiten nochmals umgeplant und die Quadratmeterzahl von 557 auf 715 erhöht. Insgesamt werden sich die Kosten für den Anbau auf 3,7 Millionen Euro belaufen, davon erwartet die Gemeinde eine Förderung von 1,32 Millionen Euro.

Weiter geht es, wie geplant, auch mit dem neuen Kindergarten in Willishausen. Dieser befinde sich derzeit im Innenausbau, erklärt Högg. Man liege hier voll im Plan. Der Kindergarten am Holunderweg werde im Januar bezugsfertig sein. Die Außenanlagen sollen dann im Frühjahr erstellt werden. Bauherr ist die Marktgemeinde, die Trägerschaft hat die Katholische Kirchenstiftung St. Martinus Willishausen übernommen. Der Bau wird 3,8 Millionen Euro kosten, davon kommen 1,7 Millionen als Zuschuss vom Staat, und die Kirche, die ebenfalls Räumlichkeiten im Haus haben wird, beteiligt sich mit 250.000 Euro. Den Rest trägt die Marktgemeinde.

In der neuen Kindertagesstätte werden vier Krippen- und Kindergartengruppen eine neue Heimat finden, insgesamt werden 79 Kinder Platz haben. Wie Bürgermeister Högg erklärte, sehe die Kindergartensituation im neuen Kindergartenjahr in Diedorf gut aus. Es gebe definitiv Platz für alle Kinder, so dass keine Provisorien errichtet werden müssen.

Neben diesen großen Projekten beschäftigt die Marktgemeinde aber auch einige kleinere Maßnahmen wie die Arbeiten am Feuerwehrhaus in Anhausen. Auch diese sollen im Lauf des Jahres abgeschlossen werden.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X