Region: Dillingen|Wertingen

Fingierter Möbelkauf im Internet: Betrugsversuch in Dillingen scheitert

Ein Unbekannter versuchte über eine Betrugsmasche im Internet an Geld zu kommen. (Symbolbild)

Über ein Internetportal wollte ein Dillinger einen Ofen verkaufen, doch er geriet an einen Betrüger.

Ein in Dillingen wohnhafter Mann stellte über ein Kleinanzeigenportal bereits am 24. November einen Schwedenofen zum Verkauf ein. Kurz darauf meldete sich ein Unbekannter per E-Mail und fragte nach weiteren Gegenständen. Diesem wurden daraufhin noch Badezimmermöbel, ein Sofa und ein Esstisch für insgesamt 1700 Euro angeboten.

Der Unbekannte gab daraufhin an, Archäologe zu sein und eine Spedition zu schicken, die sich um den Transport kümmern würde. Hierfür verlangte der angebliche Käufer die Daten des Anbieters und seine Daten für einen Online-Bezahldienst.

Am Folgetag erklärte der Käufer, dass er statt den geforderten 1700 Euro insgesamt 2150 Euro überwiesen habe. Der Verkäufer solle also 400 Euro an die Spedition überweisen, sowie weitere 50 Euro an Bearbeitungsgebühren.

Daraufhin bezweifelte der Verkäufer die Zahlung und fragte bei seinem Bezahldienst nach. Diese hatten jedoch keinen Geldeingang festgestellt.

Der Kontakt zum Verkäufer wurde daraufhin beendet. Zu einem Vermögensschaden kam es nicht. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X