Maskenpflicht im Landkreis Dillingen: Hier müssen Mund und Nase bedeckt sein

Im Landkreis Dillingen herrscht an stark frequentierten Orten Maskenpflicht.

Der Landkreis Dillingen hat entsprechend den Vorgaben aus der Siebten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung die stark frequentierten öffentliche Plätze, auf denen permanent Maskenpflicht und darüber hinaus ein Alkoholkonsumverbot in der Zeit von 23 bis 6 Uhr besteht, nochmals ausgeweitet und mittels Lageplänen, die auf der Internetseite veröffentlicht sind, konkretisiert und räumlich abgegrenzt.

Insgesamt sind nunmehr folgende Bereiche hiervon betroffen:

• Dillingen: Königstraße, Bayerischer Hof Platz, Taxispark, Bahnhofsgelände, Kapuzinerstraße, Rosenstraße, Adolph-Kolping-Platz sowie Teile der Gabelsbergerstraße, der Regens-Wagner-Straße und der Maria-Theresia-Haselmayr-Straße

• Lauingen: Marktplatz, einschließlich die an den Marktplatz angrenzenden Bereiche der Herzog-Georg-Straße, der Imhofstraße und der Albertusstraße, Platz vor der Stadthalle, einschließlich der angrenzenden Bereiche von Brüderstraße und Oberer Schanzweg, Bahnhofsgelände und der Bereich des Buswendeplatzes in der Friedrich-Ebert-Straße

• Wertingen: Marktplatz

• Gundelfingen: Prof.-Bamann-Straße, Schnellepark, Bahnhofsgelände, Vorplatz Salerno, Burggraben, Sägplatz

• Höchstädt: Marktplatz und Bahnhofsgelände

Landrat Leo Schrell bittet die Bevölkerung, sich in den genannten Bereichen, die durch eine entsprechende Beschilderung gekennzeichnet werden, an die geltenden Beschränkungen zu halten. „Denn nur durch eine konsequente Umsetzung der Maßnahmen der Bayerischen Staatsregierung kann ein weiteres Ansteigen der Fallzahlen verhindert werden“, so Schrell. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X