Sauberes Trinkwasser für Tansania

von LeserReporter SM art aus Meitingen

Alfred Wagner übergibt Spendenscheck
 
Klingt das zwischen all den beunruhigenden Meldungen, die uns täglich über die Medien erreichen nicht wunderbar und hoffnungsvoll? Bürgermeisterkandidat Alfred Wagner aus Ellgau überreichte Marion Schmid einen Spendenscheck in Höhe von 600 € für deren Rainbow Stiftungsfonds. Diese Spende ist für den vierten Trinkwasserbrunnen dieser Stiftung, der diesmal in Tansania  entstehen wird. So schön lässt sich Politik und soziales Engagement verbinden.

Das Regionalentwicklungsprogramm Bwembwera liegt im Nordosten Tansanias. Viele Menschen beziehen ihr Trinkwasser aus Flüssen und Tümpeln, mit der Folge, dass viele an Krankheiten leiden. Der Großteil der Haushalte hat keinen Zugang zu sicherem und sauberem Wasser. In der Trockenzeit, wenn auch diese essentiellen Wasserquellen austrocknen, fehlt es den Menschen an Wasser für den persönlichen Konsum oder für ihre Felder, die die Lebensgrundlage vieler Familien darstellen.

Durch den Bau von Bohr- und Schachtbrunnen, sowie Ausbau des Trinkwassersystems durch Leitungen und Regenwassersammelstellen sollen die Einwohner einen Zugang zu ausreichendem und sauberem Trinkwasser erhalten. Über 46 Tausend Menschen werden von diesem Projekt profitieren,
 

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Mondaufgang
4 Tage 3 Stunden
Europas Zukunft gestalten – besser zusammen! …
1 Woche 1 Tag
Tödlicher Unfall auf der A8 bei Adelsried
1 Woche 3 Tage
Versteck beim Gewitter!
1 Woche 3 Tage
Auf einem Bein
1 Woche 3 Tage


X