Walzer-Cup 2019: 64 Starter/innen bei MTB-Enduro-Rennen in Pleinfeld

von LeserReporter Matthias Schulz aus Ellingen
Walzercup - Imressionen aus dem Rennen

Der Walzer-Cup, eine seit Jahren beliebte Traditionsveranstaltung und „Geheimtipp“ der Pleinfelder Bikerszene, wurde nun erstmals offiziell durchgeführt. Der „Walzer“ ist vom „Schneewalzer“ abgeleitet – die Veranstaltung findet traditionell um den 3. Advent herum bei Wind und Wetter statt. Und der „Cup“ signalisiert ein MTB-Enduro-Rennen, wo es darum geht, bergab auf einer präparierten Geländestrecke die beste Zeit zu fahren. Zielführende sportliche Partnerschaft Als sportlicher Partner der Pleinfelder Bikerszene fungierte erstmalig der UFC Ellingen. Und wie sich schnell herumsprach, wurde die Veranstaltung im Rahmen dieser Kooperation organisatorisch aufgewertet. Daneben brachten sich auch Biker von RCG und Hügelland vor Ort in die Veranstaltung mit ein. Erstmalig waren 64 Teilnehmer/innen in 6 Starterklassen unterwegs. Ein farbiges Nummernsystem sicherte die Erkennbarkeit draußen im Gelände. Jede(r) Fahrerin konnte 2 Läufe absolvieren, wobei die bessere Zeit anschließend gewertet wurde. Die Zeiten waren vor Ort am Monitor einsehbar – dank eigens dafür geschaffener Onlineverbindung. Hügelland, RCG und UFC holten die besten Platzierungen Bei der U13 waren 6 Teilnehmer am Start. Sieger wurde Lukas Lämmlein (Team Herobikes) mit 2:14:6, zweiter Philipp Landau (RCG) mit 2:26.4 und dritter Nils Strauch mit 2:28.6 (UFC). Bei der U15 konnten ebenfalls 6 Teilnehmer in die Wertung fahren. Erster wurde Tobias Schuster (UFC) mit 2:02.9, zweiter Johann Bayerlein (RS Hügelland) mit 2:11.0, dritte Lukas Sörgel (UFC) mit einer Zeit von 2:11.1. Weitere 6 Biker waren bei der U17 am Start. Hier wurde Mike Schmickl aus Treuchtlingen erster, mit 1:48.7. Nikolaus Gempel (UFC) fuhr auf den 2. Platz (1.56.5), vor Max Hüttinger (UFC), der mit 2:04.6 den dritten Platz belegte. Bei den Herren (inkl. U19-Starter) waren 37 Fahrer auf der Rennstrecke unterwegs. Sieger wurde Simon Maurer (RS Hügelland) mit einer Bestzeit von 1:39.7. Auf ihn folgte Andreas Köstler mit 1:44.9 auf Rang 2 und Tobias Arens (Herobikes) mit 1:46.4 auf dem dritten Platz. In der Kategorie Herren Master siegte Robert Rieger (RCG) mit 1:47.0 vor Bobby Feyl (Herobikes/RCG) mit 1:56.2 und Thilo Sommerer (Herobikes) mit 1:59.4, bei insgesamt 4 Startern. Und bei den Damen (inkl. U19-Starterinnen) war Christina Stephan Schnellste mit 2:33.1, vor Nina Keller (RCG) mit 2:34.5 und Sandra Schiele (2:38.8) (UFC). Die Ergebnisse sind unter www.walzer-cup.de online abrufbar, ebenso wie ein Link zu Bildern der Veranstaltung.

Loop-Rennen als Neuerung Am erstmalig durchgeführten Loop-Rennen nahmen 31 Starter teil. Ziel dieser Renndisziplin war es, die Bergaufstrecke zum Rennstart und gleich danach die Rennstrecke in einem Durchgang zu fahren. Und so hieß es „Auf die Bikes – fertig, los“. Raphael Maurer wurde Gesamtsieger und Sieger bei der U17, Thomas Wechsler Zweiter und Sieger bei den Herren, Robert Rieger Siebter und Sieger bei den Herren Master, Tobias Schuster 23.ter und Sieger bei der U15. Das Loop-Rennen wurde sehr gut angenommen und sorgte wie schon das Hauptrennen für große Begeisterung. Ein Dankeschön an alle Gönner und Förderer Der Dank des Veranstalters geht an die durch den RCG ins Leben gerufene Arge MTB für die Unterstützung bei der Legalisierung der Rennstrecke, an den RC Hügelland für die Durchführung der Veranstaltung in den Vorjahren, an das Fürstliche Haus in Ellingen, an die Gemeinde Pleinfeld, an die Naturschutzbehörde, an Baboons, an die Firma EVS und ganz speziell auch an die Fa. Hueber in Pleinfeld für die großartige und vielseitige Unterstützung (Finanzen, Material, Geräte). Die Preise wurden durch die Fahrradgeschäfte in der Region bereitgestellt, u.a. durch Velovita in Weißenburg, TU Sports in HIP, HeroBikes in Roth, Bikerei in Pleinfeld, B2-Outlet in Pleinfeld und vom Pleinfelder SUP-Shop. Ein spezieller Dank geht auch an Rennleiter Christian Satzinger, der nicht nur den sportlichen Part vor Ort abdeckte, sondern auch die Pokale in häuslicher Feinarbeit eigens herstellte. Und an das gesamte Organisationsteam.

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

Neueste Kommentare

Ein echter STAR
13 Stunden 17 Minuten
Schöne Gärten in Haunstetten ....
13 Stunden 20 Minuten
Schöne Gartenzäune .... ein Streifzug ...
13 Stunden 22 Minuten
Schöne Gärten in Haunstetten ....
19 Stunden 10 Sekunden
Mit offenen Augen durch die Natur gehen!
19 Stunden 54 Sekunden


X