A8: Reifenplatzer, Alkohol und Starkregen

Zu einem Unfall kam es am Mittwoch auf der A8 aufgrund eines geplatzten Reifens, aber auch der starke Regen und die erhebliche Alkoholisierung des Fahrers dürften eine Rolle gespielt haben.

Bei Starkregen am Mittwoch war ein 41-Jähriger laut Polizei nach eigenen Angaben mit etwa 100 Stundenkilometern auf der rechten Fahrspur der A8 in Fahrtrichtung Stuttgart unterwegs, als ihm auf Höhe der Anschlussstelle Friedberg plötzlich der rechte Vorderreifen platzte. Daraufhin kam er im Bereich der Ausfahrtsspur von der Fahrbahn ab, durchquerte die Grünfläche und landete im Anschluss in der Auffahrtspur, wo er auf einen Transporter mit Anhänger auffuhr.

Am Wagen des 41-Jährigen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 5.000 Euro. Auch der bei der Kollision beschädigte Anhänger war nicht mehr fahrtüchtig. Beide Fahrzeuge mussten anschließend abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 9.000 Euro.

"Neben Regen und Reifenplatzer dürfte allerdings auch noch ein anderer Umstand den Unfall begünstigt haben: Der Citroen-Fahrer war deutlich alkoholisiert unterwegs. Ein Alkoholtest erbrachte einen Wert von knapp 1,9 Promille", schreibt die Polizei in ihrem Bericht. Der 41-Jährige werde nun unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs angezeigt. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X