AIC25: Geldscheine flattern über die Straße

Ein ehrlicher Finder hatte den Geldbeutel des 38-Jährigen zwischenzeitlich bei der Polizei in Friedberg abgegeben.

Einen unverhofften Geldregen meldete eine Verkehrsteilnehmerin laut Angaben der Polizei am Montag auf der Kreisstraße AIC 25 bei Friedberg. Die Herkunft der über die Straße flatternden Geldscheine konnte die Polizei im Anschluss relativ leicht klären.

Eine Verkehrsteilnehmerin teilte der Polizei am Montag, gegen 12.20 Uhr mit, dass Geldscheine auf der AIC 25 "herumflattern" würden. Eine Streife der Polizeiinspektion Friedberg habe noch ein paar Geldscheine mit einem Wert im unteren dreistelligen Bereich aufsammeln können und auch die Herkunft der Geldscheine sei schnell geklärt gewesen.

Ein 34-jähriger hatte zwischenzeitlich einen Geldbeutel auf der Inspektion in Friedberg abgegeben. Der ehrliche Finder hatte den Geldbeutel am Fahrbahnrand der AIC 25, im Bereich der Abfahrt zur Lechhauser Straße, entdeckt. Wie sich letztlich herausgestellt hat, hatte ein 38-jähriger Autofahrer den Geldbeutel auf seinem Autodach liegen gelassen und war losgefahren. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X