Friedberger übersieht Linienbus und verursacht Notbremsung

Ein Linienbus musste eine Notbremsung durchführen, weil ein Friedberger ihn beim Rückwärtsfahren übersehen hatte. Ein Fahrgast erlitt eine Kopfverletzung.

Ein 52-Jähriger aus Friedberg wollte am Freitagmorgen, gegen 9 Uhr, rückwärts aus einer Parklücke in der Rothenbergstraße fahren.
Dabei übersah er einen Linienbus, der sich näherte. Deshalb musste der Bus eine Notbremsung machen.
Eine 21-jährige Frau aus Augsburg, die an der nächsten Haltestelle aussteigen wollte, stand bereits an der Tür des Busses. Durch die Gefahrenbremsung der 57-jährigen Busfahrerin stürzte die junge Frau zu Boden und verletzte sich am Kopf. Sie wurde zur ambulanten Behandlung in das Krankenhaus Friedberg gebracht.
(pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

Neueste Kommentare

Neues Gastronomie- und Einkaufserlebnis: Wir …
2 Stunden 19 Minuten
CHRIS Kolonko mit Live-Band
13 Stunden 2 Minuten
CHRIS Kolonko mit Live-Band
14 Stunden 25 Minuten
Blühende Krokusse
15 Stunden 41 Minuten
Krokusse im Schnee
15 Stunden 41 Minuten


X