Region: Aichach|Friedberg

Gasflasche verursacht Brand beim Grillen - Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung

Ein fehlendes Anschlussstück einer Gasflasche soll am Mittwoch zu einem Brand geführt haben.

Ein fehlendes Anschlusstück einer Gasflasche hat laut Bericht der Polizei am Mittwoch einen Brand in Friedberg verursacht, der beinahe auf den Dachstuhl des Hauses übergegangen wäre. Beim Grillen auf dem Balkon sei es deshalb zu einer Stichflamme gekommen. Nun ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Am Mittwochabend, gegen 18.40 Uhr, habe eine 38-Jährige auf ihrem Balkon in der Metzstraße gegrillt, als nach kurzer Zeit die Propangasflasche des Grills angefangen habe zu brennen. Unvermittelt habe es eine Stichflamme gegeben, weshalb der Boden des Balkons angefangen habe zu kokeln. Auch die Hauswand sei leicht in Mitleidenschaft gezogen worden. Nur durch das schnelle Eingreifen der herbeigerufenen Freiwilligen Feuerwehr Friedberg, habe man ein Übergreifen der Flammen auf den Dachstuhl verhindern können. Nach Angaben der Feuerwehr war der Gasschlauch aufgrund eines fehlenden Anschlussstückes undicht.

Wie die Polizei mitteilte, werde nun gegen die 38-Jährige wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung ermittelt. Personen seien nicht zu Schaden gekommen, so die Beamten weiter. Der Sachschaden belaufe sich auf rund 5.000 Euro. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X