Lkw fährt in Wohnanhänger auf der A 8 bei Friedberg

Auf der A 8 kam es am frühen Dienstagmorgen zu einem Verkehrsunfall. Ein Lkw fuhr auf einen Wohnanhänger.

Ein Lastwagen ist am Dienstagmorgen gegen 5.45 Uhr auf der A8 in einen Wohnanhänger gefahren. Der Verkehrsunfall ereignete sich, wie die Berufsfeuerwehr Augsburg berichtet, auf der A 8 in Fahrtrichtung München kurz vor dem Rastplatz Kirchholz bei Friedberg. Der Wohnwagen war aufgrund einer Panne auf dem Seitenstreifen abgestellt. Das Gespann war ordnungsgemäß mit Warnblinkanlage und Warndreieck abgesichert.

Die 56-jährige Fahrerin, ihre Tochter und deren fünf Monate altes Baby befanden sich noch im Auto, so die Autobahnpolizei Gersthofen, als ein "wohl unaufmerksamer Sattelzugfahrer" von der rechten Fahrspur abkam und mit der rechten Seite in den geparkten Wohnwagen fuhr.

Der Wohnwagen wurde rund sieben Meter nach vorne geschoben und sei durch den Zusammenstoß "förmlich zerfetzt" worden, so die Polizei. Trümmerteile des Anhängers seien auch durch die Windschutzscheibe des Lastwagen geflogen. Der Sattelzugfahrer habe aber "unglaubliches Glück" gehabt, so ein Sprecher der Autobahnpolizei, und blieb unverletzt.

"Wie durch ein Wunder" seien auch die Familie aus Baden-Württemberg nicht verletzt worden. Die fünf Monate alte Tochter sei aufgrund ihres Alters zur Sicherheit ins Universitätsklinikum gebracht worden, sei aber augenscheinlich unversehrt gewesen, so die Autobahnpolizei.

Die rechte und linke Fahrspur konnten erst nach drei Stunden wieder vollumfänglich für den Verkehr freigegeben werden. Trümmerteile des Wohnwagens hatten sich bis zu 200 Meter weit auf der Fahrbahn verteilt. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 50.000 Euro.(pm/lat)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

Neueste Kommentare

Schöne Gärten in Haunstetten ....
1 Tag 13 Stunden
Regenbogen
1 Tag 13 Stunden
Regenbogen
1 Tag 13 Stunden
Mauerbepflanzung vom Feinsten
5 Tage 11 Stunden
Mauerbepflanzung vom Feinsten
1 Woche 2 Stunden


X