Wohnungsangebot zu gut, um wahr zu sein? Friedberger Polizei warnt vor Betrugsmasche

Eine junge Frau hatte nach einer Wohnung gesucht und fiel auf eine Betrugsmasche herein.

Eine 18-jährige Friedbergerin wurde vergangene Woche Opfer einer Betrugsmasche. Die junge Frau suchte nach einer günstigen Wohnung.

Laut Polizei fand die 18-Jährige auf einem Internet-Portal für Immobilien eine möblierte, 55 Quadratmeter große Wohnung in der Augsburger Innenstadt, die für überaus günstige 390 Euro Warmmiete angeboten wurde. Nach Kontaktaufnahme via E-Mail gab die Vermieterin vor, sie wohne derzeit in England und benötige die Personalausweisdaten der Friedbergerin. Nach Zusenden einer Kopie bekam die 18-Jährige eine weitere E-Mail, in der sie zur Überweisung einer Kaution von rund 780 Euro auf ein polnisches Konto aufgefordert wurde.
In freudiger Erwartung, diese günstige Wohnung zu bekommen, fiel die junge Dame darauf herein und überwies das Geld. Die Täter haben jetzt zudem auch noch die Ausweisdaten der jungen Frau, mit denen sie weitere Internet-Betrügereien begehen können. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Kritik an "heidnischen" Elementen: Wem …
1 Tag 5 Stunden
Licht+Schatten.
2 Tage 19 Stunden
VERLOSUNG: 3x2 Tickets für Festkonzert im …
5 Tage 19 Stunden
VERLOSUNG: 3x2 Tickets für Festkonzert im …
5 Tage 21 Stunden
Wasserrad
1 Woche 2 Tage


X