Filmabend zum „Internationalen Frauentag“ am 8. März in Gablingen

von LeserReporter Walter Trettwer aus Gablingen

von links: Anja Heger, Markus Hofstetter, Heidi Hofstetter

Anlässlich des Internationalen Frauentages konnten Vorsitzender Walter Trettwer und Organisatorin Christine Grieshaber zahlreiche Gäste zum Filmabend der Gablinger SPD im Pfarrheim begrüßen.

 

Gezeigt wurde der Film „Suffragette - Taten statt Worte“, die Geschichte mutiger Frauen in England, die mit allen Mitteln um das Wahlrecht kämpften. Ein Recht, das heute für uns eine Selbstverständlichkeit ist. Gut dargestellt werden die Arbeitsbedingungen, die fehlende Selbstbestimmung und die gesellschaftlichen Strukturen. Besonders ergreifend, am Ende des Films Originalaufnahmen von der Beisetzung Emily Wilding Davison, die durch Ihren Tod zur Märtyrerin der Suffragetten-Bewegung wird. Erst nach Ihrem dramatischen Tod im Jahr 1913 erhält die Bewegung Aufmerksamkeit von der Presse. Das Wahlrecht für Frauen ab 30 Jahre wurde im Vereinigten Königreich dann 1918 eingeführt. In Deutschland durften Frauen im Januar 1919 zum ersten Mal zur Wahlurne schreiten.

 

Mit selbstgemachten Popcorns und bereitgestellten Getränken wurde eine richtige Kinoatmosphäre bei dem Filmabend erzeugt.

 

Christine Grieshaber

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Herbstsammlung
1 Woche 3 Tage
Erntedank
2 Wochen 5 Tage
Erntedank
2 Wochen 5 Tage
Streifzug durch das schöne Augsburg
2 Wochen 6 Tage
Erntedank
3 Wochen 21 Stunden


X