66-Jährige getötet: Mutmaßlicher Täter nicht mehr in Lebensgefahr

(Symbolbild).

Der 69-Jährige, der am Mittwoch schwerverletzt in einem Hotel in Gersthofen gefunden wurde und im Verdacht steht, seine Ex-Frau getötet zu haben, schwebt nicht mehr in Lebensgefahr. Das berichtet die Polizei am Donnerstag.

Der aus dem Landkreis Günzburg stammende Mann war am Mittwochvormittag mit lebensbedrohlichen Verletzungen in der Herrentoilette eines Hotels in Gersthofen gefunden worden. Nach der Entdeckung des Schwerverletzten fuhren die Ermittler zum Wohnhaus der Ex-Frau in Graben. Dort fand die Polizei die 66-jährige Frau leblos vor.

"Die Erkenntnisse aus den bisherigen Ermittlungen zum Tötungsdelikt wurden an die Staatsanwaltschaft Augsburg zur Vorbereitung eines Haftbefehlsantrages übersandt", schreibt die Polizei am Donnerstag. Der 69-Jährige werde weiterhin in einem Krankenhaus behandelt. Er befinde sich außer Lebensgefahr. Die Ermittlungen zum genauen Tatgeschehen und den Hintergründen dauern noch an. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

2 0 2 0 - die "Weltenburger Enge …
3 Tage 10 Stunden
Über 15.000 Austritte aus der katholischen Kirche …
3 Tage 17 Stunden
Neue Ausstellung von Uli Stein in Museum und …
1 Woche 1 Tag
Wege gehen
1 Woche 3 Tage
Fast ein alltägliches Bild, Indisches Springkraut …
1 Woche 6 Tage


X