Eisplatten stürzen von Lastern auf der B2 auf Autos

Durch Eisplatten die auf der B 2 von Lastwagen fielen, wurden mehrere folgende Autos teils schwer beschädigt.

Auf das Auto eines 61-Jährigen stürzten am Montag gegen 7.25 Uhr Eisplatten, die von einem vorausfahrenden Lastwagen auf der B 2 kurz vor der Ausfahrt Gersthofen Nord in Richtung Donauwörth fielen. Eine davon traf die Windschutzscheibe des Autos, in dem der 61-Jährige saß, sodass diese zerbrach. Der 61-Jährige verletzte sich leicht durch Splitter. Eine zweite große Eisplatte flog auf die Gegenspur. Dort schlug sie in die Windschutzscheibe des Autos einer 33-Jährigen ein, das auf der linken Fahrspur in Richtung Augsburg unterwegs war. Auch diese Scheibe zerbarst. Der 33-Jährige blieb unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 3000 Euro. Die Polizei Gersthofen (Telefon 0821/323-1810) sucht in diesem Fall Zeugen, die Hinweise zum Sattelzug und dessen Fahrer geben können. Dieser ist flüchtig.

Fast gleichzeitig verlor der Fahrer eines Laster-Gespanns am Montag um 7.35 Uhr zwischen den Anschlussstellen Meitingen-West und Meitingen-Nord (Fahrrichtung Donauwörth) Eisplatten. Diese fielen auf das Fahrzeug eines 60-Jährigen. Dadurch entstand ein Schaden von etwa 2500 Euro an der Motorhaube. Der 60-Jährige konnte sich das Kennzeichen des Anhängers merken. Ermittlungen laufen.

Gegen 8.20 Uhr verlor ebenfalls am Montag ein 52-Jähriger Laster-Fahrer auf der B 2 bei Gersthofen-Nord Eisplatten. Diese fielen in die Windschutzscheibe des Autos eines 44-Jährigen, der den Sattelzug gerade überholen wollte. Die Windschutzscheibe zersprang, was einen Schaden von etwa 1000 Euro nach sich zog. Da der Fahrer des Lasters keinen Wohnsitz in Deutschland hat, musste er bei der Unfallaufnahme an Ort und Stelle eine Sicherheitsleistung erbringen. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X