Fußgänger stört sich an laufendem Motor eines Autos in Gersthofen und wird niedergeschlagen

Ein Autofahrer wollte den Motor nicht abstellen und schlug einen Fußgänger, der sich daran störte, nieder.

Ein handfester Streit wegen eines laufenden Motors hat sich am Dienstagnachmitag in Gersthofen ereignet.
Ein Autofahrer hielt mit seinem Fahrzeug in der Donauwörther Straße in Gersthofen und ließ den Motor laufen.Ein Fußgänger machte ihn darauf aufmerksam und bat den Fahrer darum, den Motor abzustellen.

Nachdem der Fahrzeugführer den Fußgänger beleidigt haben soll, öffnete dieser laut Polizeibericht daraufhin eine Türe und den Kofferraum des Autos, um den Fahrer zum Abstellen des Motors zu bewegen.

Der Fahrer stieg aus und stieß den Fußgänger, so dass dieser auf eine Treppe fiel. Dort erhielt er noch mehrere Tritte und Schläge des Fahrers. Beim Eintreffen Polizei gab der Fahrer dann an, dass er von dem Fußgänger ebenfalls geschlagen und beleidigt wurde. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Sechsfleck Widderchen.
21 Stunden 43 Minuten
Sechsfleck Widderchen.
1 Tag 9 Minuten
Kritik an "heidnischen" Elementen: Wem …
3 Tage 21 Stunden
Licht+Schatten.
5 Tage 11 Stunden
VERLOSUNG: 3x2 Tickets für Festkonzert im …
1 Woche 1 Tag


X