Laserpointer Angriff am Augsburger Flughafen: Polizei sucht Zeugen

Am Freitagabend versuchte ein bisher Unbekannter einen Pilot und sein Copilot beim Anflug auf den Augsburger Flughafen zu blenden.

Wie die Polizei Augsburg mitteilt, geschah die Tat am Freitag gegen 20.15 Uhr. Der Pilot einer sogenannten Beech Jet, eines zweistrahligen Privatflugzeugs, befand sich im Landeanflug, als dieser den Lichtstrahl eines Laserpointers wahrnahm.

Glücklicherweise kam es weder zur direkten Beeinträchtigung des Piloten noch des Copiloten. Der Ausgangspunkt des Laserstrahls konnte im Beriech der Aral-Tankstelle am Gablinger Weg ausgemacht werden. Eine Überprüfung seitens der Polizei verlief jedoch ohne Befund.

Zeugen des Vorfalls, die an der Tankstelle verdächtige Beobachtungen machen konnten, werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Augsburg Ost unter der Telefonnummer: 0821/323-2310 zu wenden. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X