Vorfahrtsverletzung in Gersthofen: Auto gegen Lichtmast geschleudert

Weil eine Frau in Gersthofen einen Linienbus übersah, kam es zum Verkehrsunfall mit etwa 13.000 Euro Sachschaden.

Eine 48-jährige Autofahrerin, die aus der Senefelder Straße kam, überquerte am Donnerstag gegen 19 Uhr die Dieselstraße in Gersthofen in östlicher Richtung.
Hierbei übersah sie den vorfahrtsberechtigten Linienbus, der auf der Dieselstraße in nördlicher Richtung unterwegs war. Der 44-jährige Busfahrer stieß gegen das hintere rechte Eck des Autos der 48-Jährigen. Daraufhin drehte sich das Auto der Frau um 180 Grad und schleuderte gegen einen Lichtmast. Durch den Aufprall löste sich der Beleuchtungskörper vom Lichtmast und fiel auf die Windschutzscheibe des Fahrzeugs. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 13.000 Euro. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

2 0 2 0 - die "Weltenburger Enge …
1 Woche 3 Tage
Über 15.000 Austritte aus der katholischen Kirche …
1 Woche 4 Tage
Neue Ausstellung von Uli Stein in Museum und …
2 Wochen 2 Tage
Wege gehen
2 Wochen 3 Tage
Fast ein alltägliches Bild, Indisches Springkraut …
2 Wochen 6 Tage


X