Region: Augsburger Land

Neue Folgen mit Graf Schaf

Videodreh von Graf Schaf zusammen mit Ida Lutzenberger: Ab dem 19. Dezember gibt es neue Folgen.

Während des ersten Lockdowns im Frühjahr entstand die Idee einer Miniserie, in der die beliebte Handpuppe Graf Schaf zusammen mit Ida Lutzenberger aus dem museumspädagogischen Team mitspielt.

In vier kurzen Filmen mit einer Länge zwischen drei und sieben Minuten stellte das Team Ausschnitte aus den Führungen des museumspädagogischen Programms zwischen 24. Mai und 14. Juni unterhaltsam und kurzweilig vor.

„Im Stil der bei Kindern beliebten Onlineangebote auf YouTube und Netflix zu arbeiten, war der Schlüssel zum Erfolg“, so der Leiter des Ballonmuseums Thomas Wiercinski. „Seit der Veröffentlichung der Videos auf Facebook, Instagram, YouTube und unserer Webseite www.ballonmuseum.de wurden sie über 5000 Mal abgerufen.“

Seit dem 24. November dreht das Team um den Gersthofer Filmemacher Marcel Cornelius nun zusammen mit dem Ballonmuseum an den Folgen für eine neue zweite Staffel. Bis zum Ende der Weihnachtsferien sind drei weitere Folgen geplant.

„Der Spaß bei der Erstellung und das gute Feedback für die fertigen Folgen hat uns motiviert, über eine Fortsetzung nachzudenken“, erklärt Kulturamtsleiter Uwe Wagner. „Als der zweite Lockdown beschlossen wurde, ging das Team des Ballonmuseums auf die Recherche für neue Folgen.“

So wurden im November die Drehbücher für Folge fünf und sechs geschrieben. Diese sind ab 19. Dezember online.

In "Graf Schaf und die coole, fliegende Socke", geht es um die Luftfahrtpionierin Käthe Paulus, die als die Erfinderin des modernen Fallschirms gilt, online am 19. Dezember ab 11 Uhr.

In der sechsten Folge "Graf Schaf und die große Erleichterung" wird die Geschichte der ersten Überquerung des Ärmelkanals mit einem Ballon im Januar 1785 erzählt, die damals noch ein großes Abenteuer war, online am 19. Dezember ab 15 Uhr.

Bis spätestens 26. Dezember haben Kinder Zeit, Graf Schaf ihre Fragen zum Thema "Ballonfahrt zu stellen. Die Filmcrew wünscht sich dafür Handyvideos, in denen die Kinder, nach Nennung Ihres Namens, des Alters und ihrem Heimatort, ihre Frage stellen.

Das sollte sich ungefähr so anhören: „Hallo, ich bin die Sophie aus Gersthofen, sieben Jahre alt und wollte schon immer mal wissen, wie lange eine Ballonfahrt dauert?“. Einsendeschluss ist der 26. Dezember

Die Videos sollen per E-Mail an ballonmuseum[at]gersthofen[dot]de mit dem Betreff „Frag Graf Schaf“ geschickt werden. Wer kein Video machen kann, sollte ein Foto von sich mit Frage, Alter, Name und Heimatort per E-Mail schicken.

Aus den eingesendeten Fragen wird das Team dann die siebte Folge "Frag Graf Schaf" zusammenstellen. Graf Schaf und Ida werden dabei versuchen, alle Fragen zu beantworten. Diese Folge soll dann im Januar 2021 erscheinen. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X