Region: Augsburger Land

Der 33. Kunstpreis der Stadt Gersthofen wird 2017 wieder im Bereich Musik ausgeschrieben

von LeserReporter Sebastian Kochs aus Gersthofen

In diesem Jahr wird der 1985 auf Initiative des Kulturkreises Gersthofen ins Leben gerufene Kunstpreis der Stadt Gersthofen für herausragende Leistungen im Bereich Musik (Interpretation) verliehen. Das Preisgeld in Höhe von EUR 3500,00 wird wieder von der VR-Bank Handels- und Gewerbebank eG gestiftet.

Zur Teilnahme berechtigt sind Künstler/innen aus Gersthofen, den benachbarten Landkreisen sowie Künstlerinnen und Künstler, die einen besonderen Bezug zu Gersthofen haben, oder in Gersthofen bereits öffentlich gespielt haben.

Das Mindestalter beträgt 18 Jahre, das Höchstalter 35 Jahre.
Es müssen mindestens zwei Stücke unterschiedlichen Charakters und unterschiedlicher Epoche vorgestellt werden und das gesamte Vorspiel darf nicht länger als 20 Minuten dauern.

Die Preisträger/innen präsentieren sich im Rahmen einer Feier am 07.07.2017 in der Stadthalle Gersthofen mit einem kleinen Konzert.

Bewerbungsschluss ist der 5.6.2017

Sämtliche Bewerbungsunterlagen müssen zu diesem Stichtag komplett ausgefüllt per E-Mail oder auf dem Postweg dem Kulturamt Gersthofen zugegangen sein.
Die Bewerbungsunterlagen erhalten sie als Download unter www.gersthofen.de. Sie können aber auch über die unten angegebene E-Mail angefordert, oder direkt im Kulturamt Gersthofen abgeholt werden.

Der Fachjury gehören an:

Wolfgang Reß Direktor der Sing- und Musikschule Mozartstadt Augsburg Ulrich Reß Kammersänger Tenor an der bayerischen Staatsoper München Ulf Kiesewetter Dozent an der Uni Augsburg, Dirigent des symphonischen Blasorchesters und Klarinettist Stephanie Knauer Pianistin und Musikjournalistin

Veranstalter/Auskünfte:

Stadt Gersthofen – Kultur- und Sportamt
Projektleiter: Dipl. Finanzwirt (FH) Helmut Gieber
Projektassistenz: Susanne Pfiffer
Tel.: 0821 / 2491-521 E-Mail

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X