Gersthofen war einmal eine reiche Stadt

von LeserReporter Claudia Wegele aus Gersthofen

Gersthofen hat Reserven, jedoch nur noch für das laufenden Haushaltsjahr 2020

Zu den Grundwerten eines jeden Haushaltsplanes der Stadtverwaltung gehören wichtige Aspekte: 1. Der Grundsatz der stetigen Aufgabenerfüllung - 2. Der Grundsatz der Sparsamkeit und Wirtschaftlichkeit. Der Gersthofer Haushalt  2020 mit Investitionsprogramm 2021/22 wurde Anfang Februar im Amtsblatt veröffentlicht.  Im Jahr 2020 geht’s noch ohne Schulden. Aber bereits für Investitionen im nächsten Jahr 2021/22 sind Kreditaufnahmen von 56,3 Millionen vorgesehen!  Sogar die Rücklagen von 75 Millionen Euro, die 2015 noch auf dem Konto waren, wurden verbraucht! In sechs Jahren wurden die Konten geplündert.  Sieht so eine vernünftige Finanzplanung aus? Die versprochenen Projekte Gestaltung der Innenstadt, Bädersanierung, Renovierung der Schulen, Radwege, Trinkwasser uvm. wurden jedoch nicht umgesetzt .  Nach Auskunft der Stadtverwaltung kann der Haushaltsplan zu den Öffnungszeiten im Rathaus eingesehen werden. Der Haushaltsplan wurde nicht online auf der Homepage der Stadt Gersthofen zur Meinungsbildung eingestellt.  Die Nachbarstadt Augsburg machts vor, denn den Bürgern wird der Haushaltsplan online zur Verfügung gestellt.  Der Bürgermeister ist Chef der Stadtverwaltung und leitet die laufenden Geschäfte. 

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X