Region: Augsburger Land

Gewerkschaft ruft zur Gedenkfeier für Beschäftigte der Gersthofer Backbetriebe auf / Kundgebung am Dienstag in München

Bereits am Freitag gingen Mitarbeiter der Gersthofer Backbetriebe für ihre Rechte auf die Straße. Sie demonstrierten in der Augsburger Innenstadt. Am Dienstag sollen Kundgebungen in München folgen. Foto: Patrick Bruckner

Augsburg: Fast 500 Menschen, die ausgerechnet kurz vor Weihnachten ihre Jobs verlieren: Die Beschäftigten der Gersthofer Backbetriebe sind in großer Not (wir berichteten mehrfach). Jetzt ruft die Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten (NGG) zu einer religionsübergreifenden Gedenkfeier sowie Kundgebungen in München auf.  Unter dem Motto: „Gedenkfeier für die 480 Beschäftigten in großer Not“ wird laut NGG am Montag von 11.30 bis 12.15 Uhr bei den Haindl´schen Stiftungshäusern an der Klauckstraße 1 (nahe MAN) in Augsburg eine stille Gedenkfeier abgehalten. Ein muslimischer Gläubiger stellt die Sure 94 aus dem Koran vor, die Sure der Erleichterung. Präses Georg Steinmetz von der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) interpretiert zusammen mit Ulrich Gottwald vom kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt (KDA) aus dem Lobgesang der Maria die Stelle, bei der es um Reichtum, Armut, Macht und Ohnmacht geht.
 Die Haindl´schen Stiftungshäuser bildeten eine kleine Werkssiedlung, die ursprünglich den Beschäftigten der Haindl´schen Papierfabriken als Unterkunft diente. Die Gersthofer Backbetriebe, die jetzt Insolvenz anmelden mussten und die Produktion fast unmittelbar einstellten, gehören zur Unternehmensgruppe Serafin. Dahinter steckt als Hauptinhaber die Augsburger Traditionsfirma Haindl. Diese sieht sich durchaus in unternehmerischer Verantwortung und hat bereits erklärt, man werde die Dezemberlöhne und das Weihnachtsgeld an die Mitarbeiter der Backbetriebe, zu denen auch die Lechbäckfilialen gehören, auszahlen. Zwischenzeitlich hatte es so ausgesehen, als ob die Leute ohne Geld auf der Straße sitzen würden, weil das dafür vorgesehene Insolvenzgeld bereits im Sicherungsverfahren verbraucht worden war.  
Am Dienstag dann demonstrieren die Beschäftigten der Gersthofer Backbetriebe sowie die Lechbäckmitarbeiter in München vor dem Serafin-Firmensitz. Abfahrt der Reisebusse ist um 12 Uhr bei den Gersthofer Backbetrieben an der Siemensstraße 7. Die Auftaktkundgebung beginnt 14 Uhr an der Löwengrube 18 in München, die  Abschlusskundgebung ist für 15 Uhr auf dem Odeonsplatz geplant.
Die nächste Sozialplanverhandlung soll am Mittwoch stattfinden.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X