Starker Auftritt der CSC Frauen im Donaumoos

von LeserReporter Jürgen Kamissek aus Gablingen

SV Grasheim – CSC I 1:5 (1:2)

Von Beginn an ging die CSC Elf  konzentriert in der Partie, entwickelte gleich viel Druck nach vorne und zwang die Heimelf zu Fehlern. Bei einem verunglückten Pass der gegnerischen Torhüterin reagierte Nina Fuchs  am schnellsten, schnappte sich den Ball und schob ihn souverän ins Tor (8.). Nur zehn Minuten später verpassten Freund und Feind eine von  Nina Fuchs gefährlich vors Tor geschlagene Flanke ehe der Ball bei Josefin Schmid landete und diese den Ball zum 0:2 einschob (19.). Doch nur kurze Zeit später bekam die CSC Hintermannschaft nach einem unnötigen Eckball den Ball nicht geklärt und die Heimelf verkürzte per Schuss bei dem es für CSC Torhüterin Katharina Reiner nichts zu halten gab auf 1:2. Noch vor der Halbzeit vergaben Anna Scheifele und Josefin Schmid  zwei hochkarätige Chancen, so dass es bei der knappen aber verdienten Halbzeitführung blieb.

 

Nach einer guten Stunde gelang dem CSC Team dann ein wirklich schön herausgespielter weiterer Treffer.  Josefin Schmid ging auf der linken Strafraumseite mit viel Tempo an ihrer Gegenspielerinn vorbei und spielte einen ganz starken Ball in den Raum rechts vors Tor wo Nina Fuchs nur noch eischieben musste. Pech hatte Schmid dann mit einem Kopfball im Anschluss an eine Ecke, den sie an den Pfosten setzte. Doch der CSC hatte sein Pulver noch nicht verschossen. Annika Bücherl setzte mit viel Übersicht Selina Reith im Strafraum ein, welche mit etwas Glück die heraus stürmende Torhüterin ausspielen konnte und den Ball dann ins leere Tore schob (72.). Den letzten Treffer erzielte wiederum Selina Reith. Anna Scheifele hatte sich auf der rechten Seite durchgesetzt und den Ball von der Grundlinie auf Annika Bücherl zurückgelegt. Deren Direktabnahme konnte die Torfrau noch abwehren doch beim fulminanten Nachschuss von Selina Reith hatte sie keine Chance.

So konnte man letztlich einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg feiern, bei dem nicht nur die Offensive zu gefallen wusste sondern auch die CSC Hintermannschaft bis auf einige wenige individuelle Fehler eine gute Leistung ablieferte.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X