LEW-Sternensuche: Adventsaktion zugunsten sozialer Einrichtungen in der Region

Jeder, der einen Stern findet, darf sich auf eine kleine Überraschung freuen

Wer einen Stern gefunden hat, kann unter anderem ein Adventssäckchen gewinnen. Die Säckchen sind mit Geschenken von sozialen Einrichtungen aus der Region befüllt.

 

-Anzeige-

Mit LEW auf Sternensuche gehen: Lechwerke starten Adventsaktion in ganz Bayerisch-Schwaben – dabei profitieren auch soziale Einrichtungen aus der Region

 

Die Adventszeit wird wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr anders ablaufen als gewöhnlich. Gerade in diesen außergewöhnlichen Zeiten möchten die Lechwerke den Menschen in der Region ein bisschen Freude und Abwechslung bereiten. Mit der LEW Sternensuche startet das Unternehmen nun eine ganz besondere Adventsaktion: 

Sterne auf der Straße und im Internet finden

Zwischen 1. und 24. Dezember verteilt LEW an verschiedenen Orten in der gesamten Region Sterne. Dabei gibt LEW immer einen Tag im Voraus Hinweise, an welchem Ort die nächsten Sterne versteckt sind. Die Hinweise sind auf der Website lew-sternensuche.de oder auf der LEW-Instagram-Seite zu finden. Die Sterne, die LEW in der Region versteckt, werden mit Kreide auf die Straße gesprüht. Sie sind etwa 60 auf 60 Zentimeter groß und beinhalten einen QR-Code. Wer einen solchen Stern gefunden hat, kann den QR-Code abscannen und dem Link folgen. Auf jeden Teilnehmer warten kleine Geschenke und Überraschungen. 

Wer nicht im öffentlichen Raum auf Sternensuche gehen möchte, kann die Sterne auch online finden und dort dem Link folgen. Sie sind zum Beispiel auf dem Instagram- und Facebook-Kanal von LEW sowie auf den Webseiten der LEW-Gruppe versteckt.

Gewinnen und Gutes tun

Hinter den Sternen verbergen sich zwei Arten von Überraschungen: Zum einen Adventssäckchenen, die mit Geschenken von sozialen Einrichtungen aus der Region befüllt sind. Zum anderen Beiträge von Künstlern und Partnern aus der Region, die LEW online für die Sternensucher bereitstellt.

„Mit unserer Adventsaktion möchten wir zum einen den Menschen eine kleine Freude in diesen schwierigen Zeiten bereiten und zum anderen soziale Einrichtungen aus der Region unterstützen. Gerade sie stehen wegen der aktuellen Corona-Lage teilweise vor großen Herausforderungen“, sagt Eckart Wruck, Leiter Marketing und Kommunikation bei LEW. „Bei der Zusammenstellung der Adventssäckchen haben wir uns deshalb bewusst für lokale Produkte von sozialen Einrichtungen entschieden.“ 

Die Gewinner eines Adventssäckchens können online ihre Adressdaten angeben. LEW stellt die Säckchen dann per Post zu. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X