Region: Günzburg|Krumbach

Infektionsschutzgesetz: Zehn Verstöße in Günzburg und Ichenhausen

Dem Polizeibericht zufolge konnten die Beamten im Stadtgebiet Günzburg sieben und im Raum Ichenhausen drei Personen feststellen, die sich nicht an die Regeln des geltenden Infektionsschutzgesetzes hielten.

Bei Polizeikontrollen in Günzburg und Ichenhausen sind zehn Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz festgestellt worden. Bußgeldverfahren wurden eingeleitet.

Die Polizeiinspektion Günzburg kontrollierte mit Unterstützung der Beamten der Bereitschaftspolizei am Mittwoch die Einhaltung des Infektionsschutzgesetzes im öffentlichen Raum. Dem Polizeibericht zufolge konnten die Beamten im Stadtgebiet Günzburg sieben und im Raum Ichenhausen drei Personen feststellen, die sich nicht an die Regeln des geltenden Infektionsschutzgesetzes hielten.

In den meisten Fällen trafen sich laut Polizei die Betroffenen mit mehreren Personen oder Hausständen und verstießen gegen die allgemeine Ausgangsbeschränkung. In einem weiteren Fall wurde im Bereich des Bahnhofes kein vorgeschriebener Mund-Nasen-Schutz getragen.

Die Betroffenen waren zwischen 14 und 30 Jahre alt. Laut Polizeibericht wurde jeweils ein Bußgeldverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz eingeleitet. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X