Polizei sucht mit Großaufgebot nach entflohenem 31-Jährigen

Mit Hubschrauber, Bereitschaftspolizei und Polizeihunden fahndete die Polizei am Donnerstagmorgen in Günzburg nach einem aus dem Bezirkskrankenhaus Günzburg entflohenem 31-Jährigen.

Einem 31-Jährigen ist der Polizei zufolge am Donnerstagmorgen, gegen 9.15 Uhr, die Flucht aus einer geschlossenen Station des BKH Günzburg gelungen. Im Zuge der ersten Fahndungsmaßnahmen sichteten Einsatzkräfte den Mann im Bereich des Günzburger Bahnhofs. Nachdem dieser die uniformierten Streifenbesatzungen erblickte, floh er zu Fuß über das Bahnhofsgelände in nördlicher Richtung in ein angrenzendes Waldstück. Neben dem Polizeihubschrauber, der Bereitschaftspolizei und zweier Polizeihunde wurden mehrere Einsatzkräfte alarmiert, da anzunehmen war, dass sich der Flüchtige weiterhin in diesem Waldstück aufhält.

Die Einsatzkräfte durchsuchten im Anschluss das Waldstück, bis der Flüchtige letztendlich aus dem Wald zurück in Richtung Bahnhof flüchten wollte, dabei aber unmittelbar festgenommen werden konnte. Der 31-jährige Mann wurde anschließend wieder dem Bezirkskrankenhaus zugeführt. Insgesamt waren mehr als vierzig Beamte im Einsatz. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

2 0 2 0 - die "Weltenburger Enge …
1 Woche 2 Tage
Über 15.000 Austritte aus der katholischen Kirche …
1 Woche 2 Tage
Neue Ausstellung von Uli Stein in Museum und …
2 Wochen 5 Stunden
Wege gehen
2 Wochen 2 Tage
Fast ein alltägliches Bild, Indisches Springkraut …
2 Wochen 4 Tage


X