Region: Günzburg|Krumbach

Telefonbetrüger: Falsche Polizisten erbeuten 70.000 Euro

Um 70.000 Euro wurde eine Seniorin im Landkreis Günzburg betrogen. Betrüger gaben sich als Polizeibeamte aus und überredeten die Dame, das Geld vor ihre Tür zu stellen, um dies von der Polizei abholen zu lassen.

Von Callcenter-Betrügern, die von Mittwoch auf Donnerstag den gesamten Landkreis Günzburg mit Anrufen überzogen, berichtet die Polizei am Freitag. Die Betrüger hätten sich meist als Polizeibeamte oder angebliche Familienangehörige ausgegeben und so versucht, die meist älteren Opfer um ihr Geld zu bringen. Allein in einem Fall machten die Täter dabei 70.000 Euro Beute.

Am Mittwoch, so die Polizei, habe eine 70-Jährige aus Gundremmingen einen Anruf von einem falschen Polizeibeamten erhalten, der ihr von angeblichen Einbrechern in ihrer Umgebung berichtete. Unter diesem Vorwand schaffte es der Anrufer durch seine geschickte Gesprächsführung, die Frau dazu zu bringen, 70.000 Euro vor ihre Türe zu stellen, um diese vermeintlich bei der Polizei in Verwahrung zu geben. Das Geld wurde schließlich von den Tätern abgeholt. In dem Fall ermittelt nun das zuständige Fachkommissariat der Kripo Neu-Ulm. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X