Holzdiebe in Holzheim: Hochwertiges Eichenstammholz entwendet – Razzia an mehreren Orten

Die Kripo hat zwei mutmaßliche Holzdiebe geschnappt (Symbolbild).

Ein Ermittlungsverfahren der nicht alltäglichen Art wird derzeit von der Kriminalpolizei Dillingen bearbeitet. Nach einem anonymen Hinweis auf einen gewerbsmäßigen Diebstahl von hochwertigem Eichenstammholz gerieten zwei Tatverdächtige nun in den Fokus der Ermittlungen.

Bereits am Montag seien in Holzheim sowie den Landkreisen Weißenburg/Gunzenhausen und Cham fünf Objekte im Auftrag der Staatsanwaltschaft Augsburg durchsucht worden, berichtet das Polizeipräsidium Schwaben-Nord am Freitag. Im Zuge der Maßnahmen, die unter der Einsatzleitung der Kripo Dillingen mit Unterstützung der Inspektion Dillingen und der Einsatzhundertschaft Schwaben-Nord stattfanden, "konnte hochwertiges Stammholz im fünfstelligen Eurobereich sichergestellt und einem lokalen Holzhändler als Geschädigtem zugeordnet werden", so die Polizei. Die Tatörtlichkeit befinde sich im „Liezheimer Forst“. Die beiden 18 und 20 Jahre alten Tatverdächtigen aus dem Dillinger Landkreis machten keine Angaben zum Tatvorwurf.

Die Kripo Dillingen bittet, dass sich Zeugen, insbesondere der anonyme Hinweisgeber, unter Telefon 09071/56-0 melden. Des Weiteren wird gebeten, dass sich weitere Geschädigte, denen in Waldgebieten im Landkreis Dillingen und dem angrenzenden Landkreis Donau-Ries, Holz entwendet wurde, ebenfalls melden. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X