Kissinger Bürgermeister ehrt ehemalige Gemeinderäte

von LeserReporter Heike Scherer aus Mering
Für sein herausragendes und beispielhaftes Engagement in der Kommunalpolitik, sein soziales Wirken und seine Verantwortung in Staat und Gesellschaft ernannte Bürgermeister Reinhard Gürtner nach Beschluss des Gemeinderates vom 1. Oktober Günter Vogt zum Ehrenbürger von Kissing.

Günter Vogt erhält für 42 Jahre im Gemeinderat die Ehrenbürgerwürde. Silvia Rinderhagen wird für ihre Tätigkeit als zweite Bürgermeisterin geehrt.

Geplant war die Abschlussfeier mit der Ehrung ausgeschiedener Gemeinderatsmitglieder der Sitzungsperiode 2014 bis 2020 der Gemeinde Kissing bereits für Ende April. Nun konnte sie unter Einhaltung des erforderlichen Hygienekonzeptes im Erlebachsaal der Paartalhalle stattfinden. Die Sängerin Sabine Koller und der Pianist Rolf Clemens umrahmten den Abend mit „musikalischen Leckerbissen“ in deutscher, englischer und französischer Sprache.

Bürgermeister Reinhard Gürtner verriet, dass das Jahr 2020, in dem Corona unseren Alltag, Arbeit und Freizeit bestimmt und das Leben erheblich verändert hat, noch lange in Erinnerung bleiben werde. Die Tradition, nach der letzten Sitzung des Gemeinderates den Abend gemeinsam gemütlich ausklingen zu lassen, konnte nicht fortgesetzt werden. Erst jetzt könne die Verabschiedung in einem würdigen Rahmen nachgeholt werden.

Außer den 66 Sitzungen des Gemeinderates in den sechs Jahren gab es Sitzungen in den drei Ausschüssen, den Fraktionen, Besprechungen, Begegnungen mit Bürgern und Veranstaltungen der Gemeinde. „Dieses Engagement ist nicht selbstverständlich, es verlangt die Bereitschaft, sich in den Dienst der Gemeinschaft zu stellen und Verantwortung zu übernehmen“, erinnerte Gürtner. Die Bürger würden ihren gewählten Vertretern vertrauen, die richtigen Entscheidungen zu treffen, die überprüfbar seien und sich an die Gesetze halten müssten. Neue Gemeinderäte brächten neue Ideen und Anstöße und würden im Laufe der Jahre auch zu Routiniers, die mit Ruhe und Gelassenheit ihr Wissen einbringen. Unterschiedliche Meinungen, aber trotzdem ein freundlicher Umgang seien im Gemeinderat wichtig. Er gedachte der verstorbenen Mitglieder Ludwig Berger, Claudia Bär, Andrea Freudenthaler und Hans Fink.

Für ihre Tätigkeit als Gemeinderätin seit Mai 2002 und das Amt als zweite Bürgermeisterin von Mai 2008 bis April 2020 wurde Silvia Rinderhagen geehrt. Sie gehört dem neuen Gemeinderat weiterhin an.

Johannes Kaindl wurde für seine drei Jahre im Gemeinderat geehrt. Roland Nemetz saß von Mai 2008 bis April 2020 im Gemeinderat, Reinhard Gürtner dankte ihm mit dem silbernen Ehrenring. Peter Wittka, der dem Gemeinderat über einen Zeitraum von 18 Jahren angehörte, erhielt sogar den goldenen Ehrenring. Johann Oberhuber - seit Mai 1990 Mitglied im Gemeinderat, aber mit einer Pause zwischen 2008 und 2014 - wurde ebenfalls geehrt. Mit den Ehrenringen in Silber, Gold und der kommunalen Dankesurkunde ist er bereits ausgezeichnet worden. Wolfgang Hörig gehörte dem Kissinger Gremium seit November 1991 an, 24 Jahre war er Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses und von 1996 bis 2002 auch zweiter Bürgermeister. Er besitzt zusätzlich noch die Ehrung für 25 Jahre Gemeinderat. Ursula Kronester, die 24 Jahre Gemeinderätin war, konnte leider nicht an der Veranstaltung teilnehmen.

Höhepunkt des Abends war die Ehrung von Günter Vogt, der dem Gemeinderat über einen Zeitraum von 42 Jahren angehörte. Mit Tränen in den Augen folgte er der langen Ansprache des Bürgermeisters. Verdienstmedaille in Silber für besondere Verdienste um den Landkreis Aichach-Friedberg im sozialen Bereich, Ehrenurkunde für Verdienste im sozialen Ehrenamt, Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland am Bande, Urkunde und Ehrenzeichen der AWO, Ehrenring in Gold für Verdienste als Mitglied im Gemeinderat - das sind nur einige seiner zahlreichen Auszeichnungen. „Solche Auszeichnungen bekommt man nicht, wenn man die Hände in den Schoß legt“, betonte Gürtner. „Am 1. Oktober hat der Gemeinderat somit einstimmig beschlossen, Herrn Günter Vogt in Anerkennung seiner vielfältigen bemerkenswerten Verdienste und seines unermüdlichen Einsatzes für seine Heimatgemeinde mit dem Ehrenbürgerrecht auszuzeichnen“, verkündete er und überreichte ihm die Ehrenbürgerurkunde.

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Herbstsammlung
5 Tage 3 Stunden
Erntedank
1 Woche 6 Tage
Erntedank
2 Wochen 10 Stunden
Streifzug durch das schöne Augsburg
2 Wochen 1 Tag
Erntedank
2 Wochen 2 Tage


X